Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Theater Nestroyhof / Hamakom

+ Google Karte
Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
//www.hamakom.at

November 2018

Roböxotica 2018 – Update

Donnerstag, 22. November 2018, 19:00 - 02:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am Freitag, 23. November 2018

Eine Veranstaltung um 17:00 Uhr am Samstag, 24. November 2018

Eine Veranstaltung um 15:00 Uhr am Sonntag, 25. November 2018

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Mit der ROBOEXOTICA zeigen monochrom, SHIFZ und das Bureau für Philosophie seit 1999 auf spielerische Weise, dass es nicht in der Natur des Roboters liegt, den Menschen zu übervorteilen und auszubooten. Bei diesem Fest der Technik steht der Mensch im Zentrum, während die Roboter sich ihres ursprünglichen Zwecks besinnen: den Menschen ein angenehmeres Leben zu bereiten. Die helfenden Roboter mixen Drinks, kochen Misosuppe und Palatschinken. Die 20. Jubiläumsausgabe des ROBOEXOTICA Festivals findet im Theater Nestroyhof / Hamakom statt. Eröffnung Donnerstag…

Mehr erfahren »

Roböxotica 2018 – Update

Freitag, 23. November 2018, 19:00 - 03:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am Freitag, 23. November 2018

Eine Veranstaltung um 17:00 Uhr am Samstag, 24. November 2018

Eine Veranstaltung um 15:00 Uhr am Sonntag, 25. November 2018

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Mit der ROBOEXOTICA zeigen monochrom, SHIFZ und das Bureau für Philosophie seit 1999 auf spielerische Weise, dass es nicht in der Natur des Roboters liegt, den Menschen zu übervorteilen und auszubooten. Bei diesem Fest der Technik steht der Mensch im Zentrum, während die Roboter sich ihres ursprünglichen Zwecks besinnen: den Menschen ein angenehmeres Leben zu bereiten. Die helfenden Roboter mixen Drinks, kochen Misosuppe und Palatschinken. Die 20. Jubiläumsausgabe des ROBOEXOTICA Festivals findet im Theater Nestroyhof / Hamakom statt. Eröffnung Donnerstag…

Mehr erfahren »

Roböxotica 2018 – Update

Samstag, 24. November 2018, 17:00 - 03:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am Freitag, 23. November 2018

Eine Veranstaltung um 17:00 Uhr am Samstag, 24. November 2018

Eine Veranstaltung um 15:00 Uhr am Sonntag, 25. November 2018

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Mit der ROBOEXOTICA zeigen monochrom, SHIFZ und das Bureau für Philosophie seit 1999 auf spielerische Weise, dass es nicht in der Natur des Roboters liegt, den Menschen zu übervorteilen und auszubooten. Bei diesem Fest der Technik steht der Mensch im Zentrum, während die Roboter sich ihres ursprünglichen Zwecks besinnen: den Menschen ein angenehmeres Leben zu bereiten. Die helfenden Roboter mixen Drinks, kochen Misosuppe und Palatschinken. Die 20. Jubiläumsausgabe des ROBOEXOTICA Festivals findet im Theater Nestroyhof / Hamakom statt. Eröffnung Donnerstag…

Mehr erfahren »

Roböxotica 2018 – Update

Sonntag, 25. November 2018, 15:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am Freitag, 23. November 2018

Eine Veranstaltung um 17:00 Uhr am Samstag, 24. November 2018

Eine Veranstaltung um 15:00 Uhr am Sonntag, 25. November 2018

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Mit der ROBOEXOTICA zeigen monochrom, SHIFZ und das Bureau für Philosophie seit 1999 auf spielerische Weise, dass es nicht in der Natur des Roboters liegt, den Menschen zu übervorteilen und auszubooten. Bei diesem Fest der Technik steht der Mensch im Zentrum, während die Roboter sich ihres ursprünglichen Zwecks besinnen: den Menschen ein angenehmeres Leben zu bereiten. Die helfenden Roboter mixen Drinks, kochen Misosuppe und Palatschinken. Die 20. Jubiläumsausgabe des ROBOEXOTICA Festivals findet im Theater Nestroyhof / Hamakom statt. Eröffnung Donnerstag…

Mehr erfahren »

Dezember 2018

Sam’s Bar 2018

Samstag, 1. Dezember 2018, 19:30 - Samstag, 22. Dezember 2018, 19:30
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Von 1. bis 22. Dezember 2018 zelebriert das Theater Nestroyhof Hamakom erneut die Etablissement-Tradition des von Oskar Marmorek erbauten Nestroyhofs und verwandelt sich bereits zum fünften Mal in Sam's Bar. Das Theater Nestroyhof Hamakom wird somit zur Bar, zum Konzertsaal und bleibt dennoch Theater. In diesem Raum, der vielerlei Perspektiven ermöglicht, wird das Publikum zu Gesprächen, Begegnungen, zum Zuhören, Feiern, Genießen und Denken eingeladen. Fünf Konzerte mit außergewöhnlichen Musiker_innen wie Michel Godard, Nataša Mirković, Peter Ponger und vielen anderen sind…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Freitag, 7. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Samstag, 8. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Sonntag, 9. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Montag, 10. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Dienstag, 11. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Freitag, 14. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Samstag, 15. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Sonntag, 16. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Montag, 17. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Dienstag, 18. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

Sam’s Bar – DIBBUK

Freitag, 21. Dezember 2018, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
10.12., 11.12., 15.12., 17.12., 18.12.,
Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigentlich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein…

Mehr erfahren »

März 2019

Falsch / von René Kalisky

5. März, 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 12. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 13. Februar 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 14. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 15. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 7. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 8. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 9. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 19. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 20. März 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Premiere: 5. März 2019, 20 Uhr Für eine Nacht, jenseits von Leben und Tod, versucht eine jüdische Familie in der Diaspora mit einer Geschichte abzurechnen, die sich seit zweitausend Jahren wiederholt. René Kalisky hat mit Falsch ein erbarmungsloses Epos über Exil und Vertreibung geschrieben, weit über den jüdischen Kontext hinausreichend. In der Regie von Frederic Lion wird dieses vielschichtige Stück nun im Theater Nestroyhof Hamakom zur österreichischen Erstaufführung gebracht.

Mehr erfahren »

Falsch / von René Kalisky

7. März, 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 12. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 13. Februar 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 14. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 15. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 7. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 8. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 9. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 19. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 20. März 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Premiere: 5. März 2019, 20 Uhr Für eine Nacht, jenseits von Leben und Tod, versucht eine jüdische Familie in der Diaspora mit einer Geschichte abzurechnen, die sich seit zweitausend Jahren wiederholt. René Kalisky hat mit Falsch ein erbarmungsloses Epos über Exil und Vertreibung geschrieben, weit über den jüdischen Kontext hinausreichend. In der Regie von Frederic Lion wird dieses vielschichtige Stück nun im Theater Nestroyhof Hamakom zur österreichischen Erstaufführung gebracht.

Mehr erfahren »

Falsch / von René Kalisky

8. März, 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 12. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 13. Februar 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 14. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 15. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 7. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 8. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 9. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 19. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 20. März 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Premiere: 5. März 2019, 20 Uhr Für eine Nacht, jenseits von Leben und Tod, versucht eine jüdische Familie in der Diaspora mit einer Geschichte abzurechnen, die sich seit zweitausend Jahren wiederholt. René Kalisky hat mit Falsch ein erbarmungsloses Epos über Exil und Vertreibung geschrieben, weit über den jüdischen Kontext hinausreichend. In der Regie von Frederic Lion wird dieses vielschichtige Stück nun im Theater Nestroyhof Hamakom zur österreichischen Erstaufführung gebracht.

Mehr erfahren »

Falsch / von René Kalisky

9. März, 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 12. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 13. Februar 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 14. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 15. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 7. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 8. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 9. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 19. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 20. März 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Premiere: 5. März 2019, 20 Uhr Für eine Nacht, jenseits von Leben und Tod, versucht eine jüdische Familie in der Diaspora mit einer Geschichte abzurechnen, die sich seit zweitausend Jahren wiederholt. René Kalisky hat mit Falsch ein erbarmungsloses Epos über Exil und Vertreibung geschrieben, weit über den jüdischen Kontext hinausreichend. In der Regie von Frederic Lion wird dieses vielschichtige Stück nun im Theater Nestroyhof Hamakom zur österreichischen Erstaufführung gebracht.

Mehr erfahren »

Falsch / von René Kalisky

12. März, 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 12. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 13. Februar 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 14. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 15. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 7. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 8. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 9. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 19. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 20. März 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Premiere: 5. März 2019, 20 Uhr Für eine Nacht, jenseits von Leben und Tod, versucht eine jüdische Familie in der Diaspora mit einer Geschichte abzurechnen, die sich seit zweitausend Jahren wiederholt. René Kalisky hat mit Falsch ein erbarmungsloses Epos über Exil und Vertreibung geschrieben, weit über den jüdischen Kontext hinausreichend. In der Regie von Frederic Lion wird dieses vielschichtige Stück nun im Theater Nestroyhof Hamakom zur österreichischen Erstaufführung gebracht.

Mehr erfahren »

Falsch / von René Kalisky

14. März, 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 12. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 13. Februar 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 14. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 15. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 7. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 8. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 9. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 19. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 20. März 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Premiere: 5. März 2019, 20 Uhr Für eine Nacht, jenseits von Leben und Tod, versucht eine jüdische Familie in der Diaspora mit einer Geschichte abzurechnen, die sich seit zweitausend Jahren wiederholt. René Kalisky hat mit Falsch ein erbarmungsloses Epos über Exil und Vertreibung geschrieben, weit über den jüdischen Kontext hinausreichend. In der Regie von Frederic Lion wird dieses vielschichtige Stück nun im Theater Nestroyhof Hamakom zur österreichischen Erstaufführung gebracht.

Mehr erfahren »

Falsch / von René Kalisky

15. März, 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 12. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 13. Februar 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 14. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 15. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 7. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 8. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 9. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 19. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 20. März 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Premiere: 5. März 2019, 20 Uhr Für eine Nacht, jenseits von Leben und Tod, versucht eine jüdische Familie in der Diaspora mit einer Geschichte abzurechnen, die sich seit zweitausend Jahren wiederholt. René Kalisky hat mit Falsch ein erbarmungsloses Epos über Exil und Vertreibung geschrieben, weit über den jüdischen Kontext hinausreichend. In der Regie von Frederic Lion wird dieses vielschichtige Stück nun im Theater Nestroyhof Hamakom zur österreichischen Erstaufführung gebracht.

Mehr erfahren »

Falsch / von René Kalisky

19. März, 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 12. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 13. Februar 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 14. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 15. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 7. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 8. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 9. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 19. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 20. März 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Premiere: 5. März 2019, 20 Uhr Für eine Nacht, jenseits von Leben und Tod, versucht eine jüdische Familie in der Diaspora mit einer Geschichte abzurechnen, die sich seit zweitausend Jahren wiederholt. René Kalisky hat mit Falsch ein erbarmungsloses Epos über Exil und Vertreibung geschrieben, weit über den jüdischen Kontext hinausreichend. In der Regie von Frederic Lion wird dieses vielschichtige Stück nun im Theater Nestroyhof Hamakom zur österreichischen Erstaufführung gebracht.

Mehr erfahren »

Falsch / von René Kalisky

20. März, 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 12. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 13. Februar 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 14. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 15. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 7. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 8. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 9. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 19. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 20. März 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Premiere: 5. März 2019, 20 Uhr Für eine Nacht, jenseits von Leben und Tod, versucht eine jüdische Familie in der Diaspora mit einer Geschichte abzurechnen, die sich seit zweitausend Jahren wiederholt. René Kalisky hat mit Falsch ein erbarmungsloses Epos über Exil und Vertreibung geschrieben, weit über den jüdischen Kontext hinausreichend. In der Regie von Frederic Lion wird dieses vielschichtige Stück nun im Theater Nestroyhof Hamakom zur österreichischen Erstaufführung gebracht.

Mehr erfahren »

Tom à la ferme – Am Land ist es immer finster

28. März, 20:00 - 21:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 30. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 2. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 4. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 5. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 6. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 30. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 2. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 3. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 4. Mai 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Der frankokanadische Dramatiker Michel Marc Bouchard hat mit Tom à la ferme ein finsteres Kammerspiel über die komplizierten Verhältnisse zwischen Stadt und Land, unterdrücktem und gelebtem Begehren, Einsamkeit, Homophobie und toxische Maskulinität geschrieben. Nach dem Unfalltod seiner ersten großen Liebe fährt Tom, auf der Suche nach Trost und Halt, aufs Land hinaus zu der Familie des Toten. Dorthin, wo man nicht schwul ist, dorthin wo andere Regeln gelten, dorthin wo sein verstorbener Freund aufwuchs mit dessen Mutter Agathe und Bruder…

Mehr erfahren »

Tom à la ferme – Am Land ist es immer finster

30. März, 20:00 - 21:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 30. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 2. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 4. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 5. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 6. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 30. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 2. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 3. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 4. Mai 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Der frankokanadische Dramatiker Michel Marc Bouchard hat mit Tom à la ferme ein finsteres Kammerspiel über die komplizierten Verhältnisse zwischen Stadt und Land, unterdrücktem und gelebtem Begehren, Einsamkeit, Homophobie und toxische Maskulinität geschrieben. Nach dem Unfalltod seiner ersten großen Liebe fährt Tom, auf der Suche nach Trost und Halt, aufs Land hinaus zu der Familie des Toten. Dorthin, wo man nicht schwul ist, dorthin wo andere Regeln gelten, dorthin wo sein verstorbener Freund aufwuchs mit dessen Mutter Agathe und Bruder…

Mehr erfahren »

April 2019

Tom à la ferme – Am Land ist es immer finster

2. April, 20:00 - 21:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 30. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 2. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 4. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 5. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 6. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 30. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 2. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 3. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 4. Mai 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Der frankokanadische Dramatiker Michel Marc Bouchard hat mit Tom à la ferme ein finsteres Kammerspiel über die komplizierten Verhältnisse zwischen Stadt und Land, unterdrücktem und gelebtem Begehren, Einsamkeit, Homophobie und toxische Maskulinität geschrieben. Nach dem Unfalltod seiner ersten großen Liebe fährt Tom, auf der Suche nach Trost und Halt, aufs Land hinaus zu der Familie des Toten. Dorthin, wo man nicht schwul ist, dorthin wo andere Regeln gelten, dorthin wo sein verstorbener Freund aufwuchs mit dessen Mutter Agathe und Bruder…

Mehr erfahren »

Tom à la ferme – Am Land ist es immer finster

4. April, 20:00 - 21:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 30. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 2. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 4. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 5. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 6. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 30. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 2. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 3. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 4. Mai 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Der frankokanadische Dramatiker Michel Marc Bouchard hat mit Tom à la ferme ein finsteres Kammerspiel über die komplizierten Verhältnisse zwischen Stadt und Land, unterdrücktem und gelebtem Begehren, Einsamkeit, Homophobie und toxische Maskulinität geschrieben. Nach dem Unfalltod seiner ersten großen Liebe fährt Tom, auf der Suche nach Trost und Halt, aufs Land hinaus zu der Familie des Toten. Dorthin, wo man nicht schwul ist, dorthin wo andere Regeln gelten, dorthin wo sein verstorbener Freund aufwuchs mit dessen Mutter Agathe und Bruder…

Mehr erfahren »

Tom à la ferme – Am Land ist es immer finster

5. April, 20:00 - 21:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 30. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 2. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 4. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 5. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 6. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 30. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 2. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 3. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 4. Mai 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Der frankokanadische Dramatiker Michel Marc Bouchard hat mit Tom à la ferme ein finsteres Kammerspiel über die komplizierten Verhältnisse zwischen Stadt und Land, unterdrücktem und gelebtem Begehren, Einsamkeit, Homophobie und toxische Maskulinität geschrieben. Nach dem Unfalltod seiner ersten großen Liebe fährt Tom, auf der Suche nach Trost und Halt, aufs Land hinaus zu der Familie des Toten. Dorthin, wo man nicht schwul ist, dorthin wo andere Regeln gelten, dorthin wo sein verstorbener Freund aufwuchs mit dessen Mutter Agathe und Bruder…

Mehr erfahren »

Tom à la ferme – Am Land ist es immer finster

6. April, 20:00 - 21:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 30. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 2. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 4. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 5. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 6. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 30. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 2. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 3. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 4. Mai 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Der frankokanadische Dramatiker Michel Marc Bouchard hat mit Tom à la ferme ein finsteres Kammerspiel über die komplizierten Verhältnisse zwischen Stadt und Land, unterdrücktem und gelebtem Begehren, Einsamkeit, Homophobie und toxische Maskulinität geschrieben. Nach dem Unfalltod seiner ersten großen Liebe fährt Tom, auf der Suche nach Trost und Halt, aufs Land hinaus zu der Familie des Toten. Dorthin, wo man nicht schwul ist, dorthin wo andere Regeln gelten, dorthin wo sein verstorbener Freund aufwuchs mit dessen Mutter Agathe und Bruder…

Mehr erfahren »

Tom à la ferme – Am Land ist es immer finster

30. April, 20:00 - 21:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 30. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 2. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 4. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 5. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 6. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Dienstag, 30. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 2. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 3. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 4. Mai 2019

Theater Nestroyhof / Hamakom, Nestroypl. 1
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
12€ - 24€

Der frankokanadische Dramatiker Michel Marc Bouchard hat mit Tom à la ferme ein finsteres Kammerspiel über die komplizierten Verhältnisse zwischen Stadt und Land, unterdrücktem und gelebtem Begehren, Einsamkeit, Homophobie und toxische Maskulinität geschrieben. Nach dem Unfalltod seiner ersten großen Liebe fährt Tom, auf der Suche nach Trost und Halt, aufs Land hinaus zu der Familie des Toten. Dorthin, wo man nicht schwul ist, dorthin wo andere Regeln gelten, dorthin wo sein verstorbener Freund aufwuchs mit dessen Mutter Agathe und Bruder…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren
Top