Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Werkl im Goethehof

Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich

Juni 2014

Wahlen in Griechenland – wie weiter? Perspektiven der internationalen Solidarität

Dienstag, 24. Juni 2014, 19:30 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Film: “Oder wir stürzen sie” und
aktueller Bericht aus Athen.

Mehr erfahren »

September 2014

Rudi Schöller „Was kostet die Welt?“

Freitag, 5. September 2014, 20:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
7€

In Zeiten wie diesen erscheint manches sehr kompliziert. Aber wenn man die Dinge auf das Wesentliche reduziert, ist es wieder recht einfach, sagt man. Nur genügt es wirklich, dass man rechtzeitig seinen Urlaub bucht? Rudi Schöller, auch bekannt als Kammerdiener „Vormärz“ von „Wir sind Kaiser“, hat natürlich nicht auf alles eine Antwort, aber es beschäftigt ihn vieles. Denn er ist ein Chronist seiner Zeit, dem Lebensgefühl seiner Generation immer auf der Spur. Dabei gelingt es ihm, die modernen Lebensbereiche mit…

Mehr erfahren »

Werkl Theater „FREIHEIT“

Donnerstag, 11. September 2014, 20:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
7€

Nach Columbo008 wieder eine Eigenproduktion des WERKL Theaters. Ein Baby wird in einem Kaffeehaus liegengelassen – ein Missgeschick, Zufall, der Plan eines unsichtbar bleibenden Regisseurs? Die stressbedingte Fehlleistung des Vaters, ein psychologisches Experiment, oder perfide Absicht? Unterschiedliche Menschen scheinen sich um das Kind zu kümmern und finden doch nur eine leere Projektionsfläche vor, auf der sie wortreich und tatenlos ihre zerbrochenen Lebensentwürfe malen. Eine obdachlose Wanderin könnte die Lösung des nicht formulierten Rätsels bringen - aber wird sie die losen…

Mehr erfahren »

Werkl Theater „FREIHEIT“

Sonntag, 14. September 2014, 20:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
7€

Nach Columbo008 wieder eine Eigenproduktion des WERKL Theaters. Ein Baby wird in einem Kaffeehaus liegengelassen – ein Missgeschick, Zufall, der Plan eines unsichtbar bleibenden Regisseurs? Die stressbedingte Fehlleistung des Vaters, ein psychologisches Experiment, oder perfide Absicht? Unterschiedliche Menschen scheinen sich um das Kind zu kümmern und finden doch nur eine leere Projektionsfläche vor, auf der sie wortreich und tatenlos ihre zerbrochenen Lebensentwürfe malen. Eine obdachlose Wanderin könnte die Lösung des nicht formulierten Rätsels bringen - aber wird sie die losen…

Mehr erfahren »

Werkl Theater „FREIHEIT“

Sonntag, 21. September 2014, 20:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
7€

Nach Columbo008 wieder eine Eigenproduktion des WERKL Theaters. Ein Baby wird in einem Kaffeehaus liegengelassen – ein Missgeschick, Zufall, der Plan eines unsichtbar bleibenden Regisseurs? Die stressbedingte Fehlleistung des Vaters, ein psychologisches Experiment, oder perfide Absicht? Unterschiedliche Menschen scheinen sich um das Kind zu kümmern und finden doch nur eine leere Projektionsfläche vor, auf der sie wortreich und tatenlos ihre zerbrochenen Lebensentwürfe malen. Eine obdachlose Wanderin könnte die Lösung des nicht formulierten Rätsels bringen - aber wird sie die losen…

Mehr erfahren »

Januar 2015

„fabrik.transit“ stellt die neue Edition vor

Donnerstag, 29. Januar 2015, 19:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
frei

Buchvorstellungen von Julian Grill: Die Zukunft und andere Erzählungen Eleonore Weber: Wombats, Gras und Traumata Vorschau auf das Programm 1. Halbjahr 2015 Markus Lindner: Animalia etc /Gedichte Andi Luf: Schichtweise (Arbeitstitel) /Roman Yvonne Czermak: Die Voyeuse /Kurzerzählungen Die AutorInnen sind anwesend und lesen aus ihren Neuerscheinungen bzw. aus ihren Manuskripten. Es gibt einen Büchertisch.

Mehr erfahren »

April 2015

Arbeitslosigkeit: alle brauchen Arbeit, viele finden keine – eine doppelte Gemeinheit der Marktwirtschaft!

Mittwoch, 15. April 2015, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Vortrag und Diskussion: Alle brauchen Arbeit – viele finden keine. Man kann das – und befindet sich dann in „bester Gesellschaft“ – für ein Problem halten und sich vorstellen, eine aktive Arbeitsmarktpolitik, eine Senkung der Lohnnebenkosten, eine Umverteilung des „knappen Guts“ Arbeit durch Arbeitszeitverkürzung, oder was auch immer, wären die passende Antwort. Über eine gewisse Absurdität muss man sich dabei allerdings schon hinwegsetzen: Wenn es nicht mehr so viel zu tun gibt, das Nötige von weniger Leuten in kürzerer Zeit…

Mehr erfahren »

September 2015

Buchpräsentation: Lutz Holzinger, Nachrichten aus der Normopathie

Donnerstag, 10. September 2015, 19:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

»Lutz Holzinger war ein „Vielschreiber“, ganz in der Tradition seines „Vorbildes“ Egon Erwin Kisch: Er verfasste nicht nur zahlreiche Betriebs- und andere Reportagen, sondern recherchierte bis zuletzt an den großen Themen wie Armut oder Bankengeschäfte am Beispiel des Raiffeisen-Komplexes. Große Aufmerksamkeit erregten bereits seine Analysen in den frühen 70er-Jahren, weniger bekannt sind seine in jenen Jahren ebenfalls publizierten Bücher zu Fragen der Pädagogik und Warenästhetik. Er schrieb auch unzählige Artikel für den Gewerkschaftlichen Linksblock. Sich selbst sah Lutz immer „nur“…

Mehr erfahren »

Lesung Simon Konttas

Samstag, 12. September 2015, 19:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Simon Konttas, 1984 in Helsinki geboren, dreisprachig aufgewachsen, verfasst Erzählungen, Novellen, Romane und lyrische Zyklen. Konttas hat aus seinem umfang- und formenreichen Werk viele Lesungen bestritten und im Jänner dieses Jahres (2015) über sein lyrisches Werk eine Poetikdozentur an der Universität Jena/Deutschland gehalten. Im Sisyphus-Verlag sind bisher drei Bücher veröffentlicht worden. Aus Konttas' vielgestaltigem Schaffen sollen an diesem Abend einige Kostproben geboten werden: das Ernste und Gedankentiefe soll von Heiterem und beinah Zotigem ergänzt werden.

Mehr erfahren »

Antirassismus Poetry Slam

Donnerstag, 17. September 2015, 19:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Poetry Slam: Ein sehr vergnügliches Wettlesen um die Gunst des Publikums. Wer antreten möchte, benötigt zwei selbstverfasste Texte, egal ob Lyrik oder Prosa, deren Vortragsdauer jeweils 5 Minuten nicht übersteigt. (Also zwei Texte zu maximal je 5 Minuten). Am besten Texte, in denen es um Ausgrenzung, Fremdenhass und soziale Probleme geht. Es darf aber auch anderes darunter sein. Und wer zusehen, zuhören, Publikum sein möchte, gebe sich dem Genuss voll hin. Moderator Christian Schreibmüller

Mehr erfahren »

“GESCHWESTER L A N G “ DIE RACHE DER TOURETTE–SOUBRETTE … und andere Katastrophen

Samstag, 19. September 2015, 19:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos - 10€

In ihrem ersten musikalischen Kabarettprogramm greifen die “Geschwester“ Iris und Irene auf eine ihrer letzten verbleibenden ResGsourcen zurück - den Humor. Eine Ex–Operettensoubrette mit zwei Kindern wird sitzengelassen, fängt sich das Tourette–Syndrom ein und sucht Hilfe in der Psychotherapie... Manchmal schreibt das Leben Kabarett! Wer das Leben zu ernst nimmt, braucht eine Menge Humor, um es zu überstehen (Charlie Chaplin) Was darf die Satire? Alles. (Kurt Tucholsky) Ein Abend voller Überraschungen – auch für uns! Eintrittskarten: Vorverkauf: 7,00 € Abendkassa:…

Mehr erfahren »

Ukraine

Mittwoch, 23. September 2015, 19:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Ein Augenzeugenbericht eines Österreichers aus der umkämpften Ostukraine (Donbass) im Rahmen einer humanitären Hilfsmission im Juli 2015. Ein Vortrag mit Bildern und Videos von Alfred Almeder.

Mehr erfahren »

Die Katastrophe „Flüchtling“

Donnerstag, 24. September 2015, 19:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Global überflüssig gemacht und von den Staaten als Last behandelt... Wenn mit wohlmeinenden bis giftigen Vorschlägen der Umgang mit den Flüchtlingen problematisiert wird, sind all die Fragen ausgeblendet, die zum Kern der Sache führen: Worin besteht überhaupt das Problem, wenn Leute ihren lokalen Bedrohungen entfliehen und in die Zentren der Weltwirtschaft einwandern? Warum stellen wagemutige junge Leute, die für ihre Flucht gewaltige Kosten und Gefahren auf sich nehmen, eigentlich eine Last für die Zielländer dar? Und überhaupt: Wenn das Überleben…

Mehr erfahren »

Die Katastrophe „Flüchtling“: Global überflüssig gemacht und von den Staaten als Last behandelt

Donnerstag, 24. September 2015, 19:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich

Vortrag und Diskussion zu den Gründen und Verlaufsformen der Behandlung dessen, was Marx „redundant population“ nennt, überflüssig nämlich vom Standpunkt des Kapitals

Mehr erfahren »

ginA – theatre:accurate

Samstag, 26. September 2015, 18:30 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich

"ginA" ist ein Kunst- und Kulturprojekt der gemeinnützigen Organisation "GIN - Gemeinwesenintegration und Normalisierung". GIN bietet Assistenz und Begleitung für Menschen intellektueller und mehrfachen Behinderung(en). Das Ensemble besteht derzeit aus rund 10 Schauspieler/innen unter der künstlerischen Leitung von Martin Just. "theatre:accurate" nützt das Wissen und die Fähigkeit aller Akteure und baut um die Realitäten der Beteiligten ein abstrahiertes Bühnenstück auf. Das Stück entsteht bei der Probenarbeit (bzw. wird erweitert) und wird erst nach der Erarbeitung dramaturgisiert. Eintritt: freie Spende Reservierung…

Mehr erfahren »

November 2015

Bücherschmaus

Samstag, 21. November 2015, 15:00 - 18:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Große Literatur zu kleinen Preisen Bei vorweihnachtlicher Kost - Lebkuchen, (alkoholfreien) Punsch - können die BesucherInnen literarische Leckerbissen naschen - und diese auch erwerben. Der „Wiener Bücherschmaus“ ist eine Buchhandlung der besonderen Art. Sie können jedes lieferbare Buch bestellen, in über 4.000 preiswerten Secondhand-Büchern stöbern, Lesungen besuchen und an Workshops und Seminaren teilnehmen, Ihren Bildungsüberschuss (Bücher, CDs, DVDs) spenden. Sie unterstützen mit Ihrem Kauf bzw. Ihrer Spende unser Leseförderprojekt "Bücher auf Rädern".

Mehr erfahren »

Poetry Slam

Samstag, 21. November 2015, 18:00 - 23:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen Poetry Slam: Ein sehr vergnügliches Wettlesen um die Gunst des Publikums. Wer antreten möchte, benötigt zwei selbstverfasste Texte, egal ob Lyrik oder Prosa, deren Vortragsdauer jeweils 5 Minuten nicht übersteigt. Und wer zusehen, zuhören, Publikum sein möchte, gebe sich dem Genuss voll hin. Moderator Christian Schreibmüller

Mehr erfahren »

Januar 2016

„Texte zur Realität“ – Open Mike Mitmachlesung

Samstag, 16. Januar 2016, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Wir wollen eure Geschichten! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen. Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen! GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen: Jeder präsentierte Textbeitrag wird mit einer vom GLB zur Verfügung gestellten Aufmerksamkeit honoriert.…

Mehr erfahren »

2gewinnt: Schmusen

Dienstag, 19. Januar 2016, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich

Auf dem Weg zum größten Gig ihrer Karriere unterhalten die Schmusekatzen von 2gewinnt die Fahrgäste in der U-Bahn mit ihren 500 besten Tierwitzen. Darüber hinaus werden während der Fahrt folgende Fragen beantwortet: Können Vulkane Menschen verklagen? Was wurde aus Hubert Herbert? Gehen Tiroler nur beim Hofer einkaufen? Sind die Teletubbies tatsächlich die vier Reiter der Apokalypse? Und welche Rolle nimmt eigentlich „Die Agentur“ ein? Die zwei Kleinkünstler schmusen sich durch den Abend und in Ihre Herzen. Eine neue Agentur, ein…

Mehr erfahren »

Nachkriegskindheit und Jugend in den Sechzigern

Freitag, 22. Januar 2016, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich

Antonia Schüller liest aus ihren Erinnerungen Nachkriegskindheit und Jugend in den Sechzigern Nachkriegskindheit Das zerbombte Nachkriegs-Wien. Eine Zeit voller Entbehrungen. Große Schwierigkeiten sich das Notwendigste zu beschaffen. Und dennoch! Eine im Großen und Ganzen glückliche Kindheit. Jugend in den Sechzigern Zwei Freundinnen erinnern sich an die gemeinsame Schulzeit. Die Sechziger – keine leichte Zeit für Heranwachsende. Und dennoch: Neugierde, Träume und Erwartungen an das Abenteuer Leben. Musik: Hilmar Winter

Mehr erfahren »

März 2016

„WIR SIND FRAUEN. WIR SIND VIELE. WIR HABEN DIE SCHNAUZE VOLL.“

Freitag, 4. März 2016, 19:00 - 23:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Buchpräsentation - Texte der Frauentagslesung 2015 Hg. Helga Pregesbauer und Isabella Breier, Edition fabrik.transit 2016. Mit Lesung von Juliane Adler, Isabella Breier, Regina Hilber, Annett Krendlesberger, Helga Pregesbauer, Eva Schörkhuber, Gerda Sengstbratl sowie Eleonore Weber. EINTRITT FREI

Mehr erfahren »

WIR BRAUCHEN DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN! Gespräch mit Karl Reitter und El Awadalla

Donnerstag, 10. März 2016, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Präsidentschaftskandidatin El Awadalla: "ich kandidiere, weil ich mich für soziales einsetzen will, für ein bedingungsloses grundeinkommen für alle, ob mindestpensionistin oder flüchtling. ein leben ohne armut muß für alle möglich sein. ein leben in würde und selbstbestimmung, ohne „sachleistungen“, die nichts anderes als bevormundung sind. immerhin leben wir im siebtreichsten land der welt." Karl Reitter wird in seinem Beitrag insbesondere die sozialphilosophische Bedeutung des bedingungslosen Grundeinkommens angesichts des neoliberalen Angriffs auf unsere Lebensverhältnisse herausarbeiten. Er unterrichtet Philosophie in Klagenfurt und…

Mehr erfahren »

April 2016

Christian Schwetz präsentiert sein neues Buch „Am Anfang war das A“

Donnerstag, 28. April 2016, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Wie verhalten sich Zwiebel zu Sex? Wird Diddel fahrplanmäßig ankommen? Warum mag sie Wodka nicht? Was passiert wenn der Himmel geteilt wird? Soll Zijtronkschy wirklich die Zukunft grüßen? Oder besser mit David Alaba ins Berliner Café Hegel abtauchen? Christian SCHWETZ versammelt in dieser Text(ver)sammlung als „best of“ seiner vielfältigen und skurrilen Texte Alltagsnotizen, Badehallenkrimis, Cafehausdialoge, Dramolette, Erzählungen, Fantasy, Gedankensplitter, Heimathaikus, irrwitzige Jodler, Kurzgeschichten, Liedtexte, Märchen, närrische Oden, Postmodernedadapopromantik, Rhythmisches, skurriles Theater und vielerlei Wortspiele. // Begleitschutz: NOVI SAD

Mehr erfahren »

Mai 2016

Rechte autoritäre Regierungen in Osteuropa

Freitag, 13. Mai 2016, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Rechte autoritäre Regierungen in Osteuropa - Gespräch mit Dr. Reinfeldt Nach Ungarn wird nun auch in Polen rechtspopulistisch regiert. Wie sind die an die Macht gekommen? Und was genau machen die an der Macht eigentlich? Kommt das möglicherweise auch auf Österreich zu? Ein Gespräch mit Dr. Sebastian Reinfeldt. Er hat Polen bereist und eine Forschungsarbeit zum Thema abgeschlossen. Zur Vorbereitung gibt es einige Artikel auf seinem Blog www.semiosis.at zu lesen.

Mehr erfahren »

September 2016

Buchpräsentation Edition fabrik.transit

Freitag, 16. September 2016, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Franz Blaha und Eleonore Weber lesen aus neuen Büchern Franz Blaha: Schattenstörche – Texte wie Vogelschatten Mit Grafiken von Franz Blaha Ein Gemisch aus Witz, Satire, ernsthafter und bitterer Betrachtung. Eleonore Weber: CARAVAN. Erzählungen, Kurzprosa Mit Zeichnungen von Eleonore Weber Von Grenzen und ihrer Überschreitung und Auflösung

Mehr erfahren »

„Texte zur Realität“ – Open Mike Mitmachlesung

Samstag, 24. September 2016, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen „Texte zur Realität“ – Open Mike Mitmachlesung Wir wollen eure Geschichten! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen. Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen! Die Lesezeit soll ca. 10 Minuten…

Mehr erfahren »

Wenn man trotzdem lacht

Mittwoch, 28. September 2016, 19:30 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Angelika Morosowa liest Tucholsky, Kishon Humoristische Texte von Kurt Tucholsky, Ephraim Kishon und anderen Autoren des 20. Jahrhunderts zeigen teils augenzwinkernd, teils boshaft und vor allem immer wortwitzig menschliche Dummheiten und andere nette Eigenschaften auf... und zu Humor wird es, wenn man dennoch lacht statt weint. Einige humoristische Perlen, bekannte ebenso wie kaum bekannte werden von der Schauspielerin Angelika-Ditha Morosowa zu einem vergnüglichen Abend zusammengefügt und gelesen.

Mehr erfahren »

Eine kulinarische Zeitreise

Donnerstag, 29. September 2016, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
10€

Esskultur von der Steinzeit bis in die Gegenwart Paleodiät, Gallisches Wildschwein, Römische Orgien, Fischgerichte der Wikinger, Rittertafeln…. Was stimmt an diesen Ernährungsmythen? Woher kommen sie und wie verändern sie unseren Blick auf unsere Vorfahren? Gehen wir den Koch- und Essgewohnheiten auf den Grund! Die Archäologin Elisabeth Monamy nimmt Sie mit auf eine kulinarische Zeitreise von der Steinzeit bis in die Neuzeit! Lernen Sie in einem Vortrag auf spannenden und interessanten Art den antiken Alltag nicht nur kennen sondern erleben Sie…

Mehr erfahren »

Oktober 2016

Streit um TTIP in Zeiten globaler Krisenkonkurrenz

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Vortrag und Diskussion zum umstrittenen Freihandelsabkommen

Mehr erfahren »

November 2016

Unheimliche Literatur

Dienstag, 1. November 2016, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Das Horror-Genre. Ein paar Stunden gruseliges Lesevergnügen. Der wohlige Schauer - ein letztes, fast urzeitliches Relikt, als die Menschen noch ohne Fernseher und Tablet ums Feuer saßen und einander Geschichten erzählten. Eva Dité präsentiert zum Totenfest Allerheiligen am 1. November 2016 Werke der klassischen und modernen Horror-Literatur. eindringliche Phantasmagorien abseits des Mainstreams, von H.C. Artmann, Mary Shelley, Egar Allan Poe, Tania Blixen sowie Ausschnitte aus dem soeben erschienenen Roman „Die Wiedergänger“ des österreichischen Schriftstellers Christian Baier, der im Genre des…

Mehr erfahren »

Aphrodisiaka

Mittwoch, 2. November 2016, 20:00 - 22:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 4. November 2016

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 5. November 2016

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Donnerstag, 10. November 2016

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Freitag, 11. November 2016

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Samstag, 12. November 2016

Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
15€

Was tun, wenn einen der Ehemann betrügt? Die eigentlich eher schüchterne Ehefrau will Rache. Bei einem aufwendigen Liebesmahl soll die arrangierte Liebesnacht mit einem Studenten zum vollen Erfolg werden. Allerdings taucht dann unverhofft der Gatte von seiner Dienstreise vor dem Liebhaber in spe auf – und will seinerseits den bestellten Lover vorführen. Die schuldbewusste Ehefrau soll ihn dazu als angeblichen Bruder vorstellen. Sie willigt ein. Aber nur, wenn er ebenfalls seine Geliebte zum romantischen Dinner einlädt! Doch die gibt es…

Mehr erfahren »

APHRODISIAKA

Samstag, 19. November 2016, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Marta‘ex oriente lux’ kam aus den östlichen Gefilden Europas nach Wien um uns zu bereichern. Sie ist eine dynamische und flexible Tänzerin und eine geduldige und ausdauernde Lehrerin. Eva betanzt und bezaubert die wiener Bauchtanzszene seit Jahren mit Ihren Darbietungen. Sowohl ihre Auftritte als auch Ihre Kurse und Workshops haben vielen Menschen die Wunder des orientalischen Tanzes nahe gebracht. Die Schülerinnen legen Zeugnis ab für das Können der beiden Lehrerinnen und Ihre eigene Ausdauer und Musikalität.

Mehr erfahren »

Januar 2017

Informationsabend: 100 Jahre Sozialistische Oktoberrevolution

Samstag, 21. Januar 2017, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Samstag, 21. Jänner 2017 Informationsabend: 100 Jahre Sozialistische Oktoberrevolution Das WERKL IM GOETHEHOF stellt mit literarischen, musikalischen und kabarettistischen Kostproben aus kommenden Veranstaltungen seinen Themenschwerpunkt für das Jahr 2017 vor: 100 Jahre Sozialistische Oktoberrevolution gestern, heute, morgen Eine kulturelle Zeitreise aus der Vergangenheit in die Zukunft Nähere Infos zum Jahresprogramm: www.werkl.org WERKL im Goethehof, 19.00 Uhr 22, Schüttaustraße 1 (Straßenlokal)

Mehr erfahren »

März 2017

Die Frauen der Revolution – Revolution der Frauen! von und mit Elfie Resch

Donnerstag, 9. März 2017, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
7,00€

Nadeshda Krupskaja – führendes Mitglied der Bolschewiki und weit mehr als „nur“ Lenins Frau – hatte schon im Jahr 1900 die Broschüre „Die Frau und Arbeiterin“ verfasst. Weitere Revolutionärinnen begannen die Situation der Frau zu Beginn der Revolution zu verändern und die Frauen in die Revolution mit einzubeziehen. Wichtige Kämpferinnen waren hier: Alexandra Kollontai, Inessa Armand und Clara Zetkin, die auch die GründerInnen der Frauen-internationale waren. 1924 waren Hanna Sturm und Käthe Leichter die ersten Delegierten aus Österreich beim Frauenkongress.…

Mehr erfahren »

„Ein Mensch wechselt seine Haut“ von Bruno Jasienski übersetzt aus dem Russischen von Elisabeth Namdar

Samstag, 18. März 2017, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
7,00€

Ausgewählte Kapitel aus dem erstmals übersetzten Werk des kommunistisch-futuristischen Dichters über den Aufbau des Sozialismus in Tadschikistan. Ergänzt durch einen Ausschnitt aus derm gleichnamigen TV-Film. mit : Elisabeth Namdar in Kooperation mit Wladimir Uljew

Mehr erfahren »

Ein Film über den Goethehof 1934 Tränen statt Gewehre – Anni Haider erzählt

Mittwoch, 22. März 2017, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Am 12. Februar 1934 kämpfen im Wiener Goethehof Schutzbündler gegen die faschistische Heimwehr und für eine bessere Zukunft. Unter ihnen ist eine junge Frau, Anni Haider, Textilarbeiterin und politische Aktivistin. Als immer klarer wird, dass der Kampf verloren ist, deckt sie mit dem Maschinengewehr den Rückzug der fliehenden Männer. Verletzt und von der Polizei gesucht, verbirgt sie sich daraufhin einige Tage im damaligen Überschwemmungsgebiet der Donau, bis ihr aus der nahe gelegenen Armensiedlung „Brettldorf“ Hilfe angeboten wird. Der Film wirft…

Mehr erfahren »

☭ „Die russischen Spuren“ einer österreichischen Familie von und mit Angelika Mairose-Parovsky

Freitag, 24. März 2017, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

“Die russischen Spuren“ eine österreichisch-russische Familiengeschichte eingebettet in einen Reisebericht vor dem Hintergrund der 20er Jahre in Sowjetrussland. Unter Mitwirkung von Vera Albert und Doris Nussbaumer

Mehr erfahren »

„Texte zur Realität“ – Open Mike Mitmachlesung, GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen

Samstag, 25. März 2017, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Wir wollen eure Geschichten! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen. Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen! Die Lesezeit soll ca. 10 Minuten betragen. Jeder präsentierte Textbeitrag wird mit einer vom GLB zur Verfügung gestellten…

Mehr erfahren »

April 2017

11% K-Theater Achternbusch: der Weltmeister

Mittwoch, 19. April 2017, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

frei nach Herbert Achternbusch. Ein Stück über die Liebe zum Führer. Im Schrebergarten der Oma, Frau Muckenthaler, wird der Führer ausgegraben und mit diversem anderen Zeug in die Wohnküche geschleppt. Die Tochter Luise ist sofort eine große Verehrerin. Der Führer gibt sich charmant und will mit ihr nach Disneyland auswandern. Er offenbart sein bizarres Weltbild und seine Gedanken, wonach es ein Fehler war, die Parasiten statt den Arabern zu vernichten, da diese die größeren Feinde seien. Ansonsten sei es außerdem…

Mehr erfahren »

Juni 2017

„Werkkreis Literatur der Arbeitswelt“ mit Gerald Grassl

Donnerstag, 1. Juni 2017, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Eine Reihe in der Tradition des Ende der 60er Jahre in der BRD gegründeten Werkkreises Literatur der Arbeitswelt.

Mehr erfahren »

Sigi Maron Gedenkabend

Donnerstag, 8. Juni 2017, 19:00 - 21:30
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

mit Fritz & Philip Nussböck, Georg Siegl, Chris 4erPeterka, u.a. Moderation: Elfie Resch

Mehr erfahren »

September 2017

Die Oktoberrevolution in der österreichischen Literatur

Donnerstag, 7. September 2017, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
kostenlos

Literatur der Arbeits(losen)welt

Mehr erfahren »

Bedingungloses Grundeinkommen für Fortgeschrittene: Wien Anders lädt ein

Montag, 18. September 2017, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

3 AktivistInnen der BGE-Szene, Margit Appel-KSÖ, Gerhard Hager-Pirat/WA und Wolfgang Sigut-Unabhängiger/WA, erläutern ihre Schwerpunkte abseits festgefahrener Betrachtung. Die vorgesehene, anschließende Publikumsdiskussion dürfte interessant werden.

Mehr erfahren »

☭ Margarete Schütte-Lihotzky in der Sowjetunion

Donnerstag, 21. September 2017, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Vortrag mit Bildmaterial, anschließend Publikumsdiskussion Die international anerkannte und geschätzte Architektin, Entwicklerin der „Frankfurter Küche“, war von 1930 – 1937 in der Sowjetunion beim Aufbau der neuen Städte für die Zentren der Schwerindustrie tätig. Ihr Schwerpunktthema Bauen für Kinder umfasste die Gestaltung von Kinderkrippen, Kindergärten und Kinderclubs sowie Kindermöbel. Der Vortrag beleuchtet diese weniger bekannte Phase ihres Arbeitslebens sowie die damaligen sozialen Gegebenheiten in der Sowjetunion. Vortragende Edith Friedl

Mehr erfahren »

„Texte zur Realität“ – Open Mike Mitmachlesung, GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen

Samstag, 23. September 2017, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Wir wollen eure Geschichten! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen. Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen! Die Lesezeit soll ca. 10 Minuten betragen. Der GLB lädt euch als Dank für euren Auftritt auf ein…

Mehr erfahren »

“Das ist ein Witz!“ Literatur, Humor und Politik. Lesung mit anschließender Diskussion

Sonntag, 24. September 2017, 18:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Welchen Einfluss haben Politik und Witz und Kunst aufeinander? Gibt es eine Auswirkung von Literatur auf die Realpolitik, wenn jein - welcher Art?! Nach einer Lesung werden wir uns (und hoffentlich auch euch) darüber unterhalten. mit dem Romanautor, Satiriker, Publizist und Religionswissenschafter Anselm Neft (D), zuletzt "Vom Licht", einem Roman über eine Sektenfamilie //www.anselmneft.de dem Poeten Armin Baumgartner (wer bleistiftweise "Die Wucht des Banalen" nicht gelesen hat ist einfach ... hat wirklich etwas verpasst) der Burlesque-Künstlerin und Entertainerin Denice Bourbon…

Mehr erfahren »

Oswalda Tonka: Buchengasse 100 Geschichte einer Arbeiterfamilie

Mittwoch, 27. September 2017, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

...ist eine Familiengeschichte, die sich über drei Generationen erstreckt, denn die Sokopp – Tonkas waren über 100 Jahre lang an den wichtigsten zeithistorischen Brennpunkten zugegen. Oswalda Tonka (1923-1999) erzählt spannend und historisch detailgetreu vom Leben der Arbeiterfamilien, gezeichnet von Armut und Unterdrückung, von ihrem Kampf um soziale Verbesserungen und vom Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Gitta Tonka, ihre Tochter, machte aus Manuskripten ihrer Mutter ein Buch. Entstanden ist ein lebendiges Zeitdokument, erzählt aus der Perspektive einer temperamentvollen Frau, die den Widrigkeiten…

Mehr erfahren »

Manjolos und Hannes‘ Ton & Wort Ge-WERKL

Freitag, 29. September 2017, 19:30 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
7€

Dort wo MANJOLO auftaucht und in die Saiten greift, geschieht immer ein grosses AHA. Als ob sich etwas in uns erinnern will, belebt Manjolo alle alten ermutigenden Zuversichtsmuster und die Seele hat wieder Freude am Dasein. Von Blues bis Ballade, vom Landler bis zum Räggie spielt sich Manjolo mit seinen in klarer Sprache einfach gehaltenen und – tiefgehenden Texten in die Herzen der Menschen. Johann Ernst Kröll - Hannes ist bekannt für seine authentische und zeitkritische Lyrik. Immer wieder auf…

Mehr erfahren »

Oktober 2017

Original Stiefelbein Bluhs Bänd

Freitag, 6. Oktober 2017, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte

Dialekt-Blues, schräg, interessant, ungewöhnlich Seit dem Mai 1996 gibt es die Original Stiefelbein Bluhs-Bänd und ihre „Songs aus der Vorstadt, von Simmering bis Grammatstettn“, mit dem unverkennbaren Mix aus Blues und Cajun, Folk und Wiener Gstanzln. Was als Akkordeon/Gitarren – Duo begann, spielt längst „alle Stückln“ mit Akkordeon, Geige, akkustische/ Resonator-/12String-Gitarren, Mandoline, Harp, Gitarrenbanjo und Cajón. Authentic Handmade Acoustic Music eben. Mehr über die Bänd, MP3s, Bilder, Videos, Auftrittstermine gibt es auf der Homepage www.stiefelbein.com Eintritt: freie Spende

Mehr erfahren »

Die österreichischen Kommunistinnen in Ravensbrück – 70 Jahre Lagergemeinschaft

Freitag, 13. Oktober 2017, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte

1938 verhafteten die Nazis bereits während des Austrofaschismus Verfolgte der verbotenen Parteien. So auch die KommunistInnen. Schnell landeten sie im Frauenkonzentrationslager Lichtenburg oder Moringen. Bereits Ende 1938/ 39 war der Platz dort nicht ausreichend. Auf Himmlers Anweisung begannen Häftlinge aus dem Nahen KZ Sachsenhausen mit dem Bau des KZ Ravensbrück nahe Fürstenberg etwa 80 Km Von Berlin entfernt. Eine der ersten übersiedelten Häftlinge war die Burgenländerin Hanna Sturm. Eine der Genossinnen die dafür sorgten, dass Leben und Überleben möglich war.…

Mehr erfahren »

Rudi Burda — Momentaufnahmen

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte

Rudi Burda präsentiert eigene Lieder aus den letzten paar Jahren. Alle Lieder des Programms haben ihre Geschichte und erzählen Geschichten: Viele handeln von Menschen, die oft als Sand im Getriebe agieren, dabei Erfolge feiern und Niederlagen einheimsen, Menschen, die ihre Sache gelegentlich mit Sturheit betreiben, dann wieder mit Schläue, jedenfalls aber selten aufgeben. Eintritt: freie Spende

Mehr erfahren »

Bertolt Brecht „Wer trägt die Spesen?“

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
15.€ - 20.€

Margot Hruby singt Brecht am Klavier begleitet von Ursula Schwarz „1956 verstorben jährt sich der Tod Bert Brechts heuer zum 61. Mal. Das ist aber nicht der einzige Grund für die Aktualität – wie wir meinen. Seine Texte legen einen Finger in eine Wunde, die auch heute noch brennt. Bei der Auswahl der Lieder haben wir versucht, seiner Bandbreite zwischen politischem Kampf, Liebe zu den Menschen und seiner einzigartigen Poesie gerecht zu werden. Darüber hinaus haben wir darauf geachtet, dass…

Mehr erfahren »

November 2017

Musiktheater „Opa,Rebell“

Samstag, 18. November 2017, 19:00 - 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
2 malige Aufführung im Werkl
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
15€

Eine junge Zeithistorikerin recherchiert für ein Schulprojekt über den obersteirischen Arbeiter und Partisanen Sepp Filz. Seine Arbeitskämpfe, seine "Walz", seinen bewaffneten Widerstand gegen die Nazidiktatur. 8 Songs illustrieren diese einmalige Lebensgeschichte vom Zerfall der Monarchie über Austrofaschismus und Faschismus bis zum Staatsvertrag. ALLE haben einen OPA - SO EINEN nur WENIGE... Text: Wini Hofer Schauspiel: Nena Kiesler Musik: Geschichten im Ernst Eintritt: 15.- € Bitte um Sitzplatzreservierung unter geschichtenimernst@gmx.at

Mehr erfahren »

Februar 2018

Verlagspräsentation Edition Fabrik Transit

Freitag, 2. Februar 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Das Werkl und fabrik.transit laden ein zur Literaturparty. Es werden die neuesten Bücher vorgestellt von: Juliane Adler, Ines Birkhan,Doris Nußbaumer, Erna W. und Eleonore Weber.Außerdem erwartet Euch ein opulenter Büchertisch.

Mehr erfahren »

„Rebekkas Kraft“ 1938 – Berichte, Bilder, Gedichte und Geschichten jüdischer Frauen aus Wien II/3. Edition tarantel

Donnerstag, 8. Februar 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Bucpräsentation und Lesung - mit dem Tarantel Lesetheater

Mehr erfahren »

Zeitreise-Reisezeit, Arabische Lyrik und Musik

Freitag, 9. Februar 2018, 19:00 - 21:30
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Arabische Gedichte und Texte aus Vergangenheit und Gegenwart, vorgetragen im arabischen Original und in deutscher Übersetzung. Für AraberInnen mögen dies bekannte Texte sein, für EuropäerInnen vermutlich nicht. Dazu gibt es arabische Musik (Oud, Trommel, Gesang). Interpret arabisch: Dhia Ali deutscher Text und Einführung: El Awadalla Musik: Yaseen

Mehr erfahren »

Kunst zur Realität – Open Mic

Samstag, 10. Februar 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

GLB bringt Kultur nach Wir wollen eure kreativen Beiträge! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest, singt, spielt, performt eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten, selbstkomponierten Liedern, Kabarett oder Performances anregen. Dialekt, Umgangssprache und Experimentell-Unzuordenbares sind herzlich willkommen!Moderation: Hannes Kröll Gefördert vom Bezirk DONAUSTADT

Mehr erfahren »

März 2018

„März 1938 in der österreichischen Literatur“ und Uraufführung des Liedes „Hommage Margarete Schütte-Lihotzky“

Donnerstag, 1. März 2018, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Buchpräsentation mit dem TARANTEL-Lesetheater & Dora Schimanko und Herbert Kuhner, die Liedaufführung präsentieren: Berthold Janecek-Text,Franz Novak-Komposition; Agnes Palmisan, Gesang und am Klavier: Paul Gulda Platzreservierungen werden empfohlen (an tarantel-wien@gmx.at)

Mehr erfahren »

FRAUENTAGSBUCH DREI. LESUNGSTEXTE 2017.

Freitag, 2. März 2018, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Buchpräsentation zum Internationalen Frauentag - mit Lesung von: Yvonne Czermak, Lore Heuermann, Michaela Hinterleitner, melamar, Helga Christiana Pregesbauer, Marina Richter, Elis Rotter, Gerda Sengstbratl, Hannah Sideris, Eleonore Weber und Martin Winter für Zheng Xiaoqiong. Es gibt einen Büchertisch; Gefördert vom Bezirk DONAUSTADT

Mehr erfahren »

„Kunst zur Realität“ – Open Mic“, GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen

Samstag, 3. März 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Wir wollen eure kreativen Beiträge! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest, singt, spielt, performt eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten, selbstkomponierten Liedern, Kabarett oder Performances anregen. Dialekt, Umgangssprache und Experimentell-Unzuordenbares sind herzlich willkommen! Die Auftrittszeit soll ca. 15 Minuten betragen. Der GLB lädt euch…

Mehr erfahren »

Jid, du Partisaner – Lieder vom jüdischen Widerstand mit Martin Auer

Donnerstag, 22. März 2018, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Hunderttausende Juden und Jüdinnen haben gegen den Hitler-Faschismus gekämpft, in zivilen politischen Widerstandsgruppen, in Partisanengruppen im Untergrund und in den alliierten Armeen. In seinem Programm „Jid, du Partisaner“ bringt Martin Auer Lieder vom Widerstand gegen die Faschisten und Lieder der jüdischen ArbeiterInnenbewegung.

Mehr erfahren »

„Kunst zur Realität“ – Open Mic

Samstag, 24. März 2018, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Wir wollen eure kreativen Beiträge! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest, singt, spielt, performt eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten, selbstkomponierten Liedern, Kabarett oder Performances anregen. Dialekt, Umgangssprache und Experimentell-Unzuordenbares sind herzlich willkommen! Die Auftrittszeit soll ca. 15 Minuten betragen. Der GLB lädt euch…

Mehr erfahren »

April 2018

Antifaschistisches Musiktheater „Opa,Rebell“

Freitag, 13. April 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
15€

Eine junge Zeithistorikerin recherchiert für ein Schulprojekt über den obersteirischen Arbeiter und Partisanen Sepp Filz. Seine Arbeitskämpfe, seine "Walz", seinen bewaffneten Widerstand gegen die Nazidiktatur. 8 Songs illustrieren diese einmalige Lebensgeschichte vom Zerfall der Monarchie über Austrofaschismus und Faschismus bis zum Staatsvertrag. ALLE haben einen OPA - SO EINEN nur WENIGE... Text: Wini Hofer Schauspiel: Nena Kiesler Musik: Geschichten im Ernst Bitte um Sitzplatzreservierung unter geschichtenimernst@gmx.at

Mehr erfahren »

September 2018

November 1918 in der österreichischen Literatur

Donnerstag, 6. September 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Buchpräsentation

Mehr erfahren »

November 1918 in der österreichischen Literatur

Donnerstag, 6. September 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Buchpräsentation

Mehr erfahren »

Dieter Braeg Betriebsbesetzung – Verdrängtes Mittel gegen Arbeitsplatzraub?

Donnerstag, 13. September 2018, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Diskussionsveranstaltung mit Kurzfilmvorführung und Buchvorstellung „Erwitte - ´Wir halten den Betrieb besetzt´“ mit Dieter Braeg (Herausgeber) Fast am Ende des sogenannten „Roten Jahrzehnts“ wurde in einer Kleinstadt, dem westfälischen Erwitte, Gewerkschafts­geschichte geschrieben. Ein Teil der 150 Beschäftigten des dortigen Zementwerkes Seibel & Söhne - viele hatten in harter verschleißender Arbeit und bei überlangen Arbeits­zeiten das Werk nach dem Krieg wiederaufgebaut - fanden sich plötzlich auf einer Entlassungsliste. Der Unternehmer reagierte damit auf die Folgen des Preiskriegs in der Zement­industrie. Das…

Mehr erfahren »

Buchbesprechung und Kurzfilm „Wilder Streik das ist Revolution“

Freitag, 21. September 2018, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
freie Spende

m August 1973 führten die Arbeiterinnen der Firma Pierburg Neuss einen „spontanen“ Arbeitskampf. Dieser Arbeitskampf war einer der ersten Streiks gegen frauen­diskriminierende Eingruppierung und Entlohnung in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Trotz tendenziöser Berichterstattung in manchen Medien und zum Teil Falschdarstellungen im Arbeitgeberlager erfuhren die Pierburg-Frauen eine breite bundesweite Solidarität. Als sich auch die Facharbeiter mit den streikenden Frauen solidarisierten, gingen alle Einschüchterungsversuche des Arbeitgebers ins Leere, so dass sich die Frauen mit ihrer Forderung weitgehend durchsetzen konnten. Der Arbeitskampf…

Mehr erfahren »

Widerständische Frauen. Multiple Ermunterungen!

Mittwoch, 26. September 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Lesung mit Helga Pregesbauer, Melamar und Doris Nussbaumer. Eintritt frei

Mehr erfahren »

Prinzip und Geschichte der Selbstverwaltung in Österreich.

Donnerstag, 27. September 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Dr Rudi Gabriel über Selbstverwaltete Bereiche sind der Stachel im Fleisch der neoliberalen Verwertungsökonomie. Am Beispiel der Reformpläne zur AUVA werden die Interessen privater Kapitaleigner sichtbar.

Mehr erfahren »

„Kunst zur Realität“ – Open Mic“, GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen

Samstag, 29. September 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Wir wollen eure kreativen Beiträge! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest, singt, spielt, performt eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten, selbstkomponierten Liedern, Kabarett oder Performances anregen. Dialekt, Umgangssprache und Experimentell-Unzuordenbares sind herzlich willkommen! Die Auftrittszeit soll ca. 15 Minuten betragen. Der GLB lädt euch…

Mehr erfahren »

Oktober 2018

„Staatsbürger“ Peter Paul Wiplinger

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

präsentiert vom Tarantel Lesetheater

Mehr erfahren »

68, war da was? lieder zum thema und abseits davon mit rudi burda und freunden

Freitag, 5. Oktober 2018, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

jahrestage, geburtstage und gedenkzeiten sind zufällig.aber wer da auf welche weise an was erinnert, ist, wenn schon nicht geplant, dann zumindest auffällig:die einen wehren sich dagegen, dass die einzige zeit in ihrem leben, wo sie revolutionäre gefühle hegten, vergessen wird. andere versuchen, in dem, was ihre altvorderen erzählen, den aufmüpfigen charakter aufzuspüren. wieder andere lebten und leben revolutionär - und das unabhängig von irgendwelchen jubiläen. lieder gibt es über alle genannten kategorien; einige davon werden zu hören sein.

Mehr erfahren »

„Kunst zur Realität“ – Open Mic“, GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen

Samstag, 13. Oktober 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Wir wollen eure kreativen Beiträge! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest, singt, spielt, performt eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Die Auftrittszeit soll ca. 15 Minuten betragen.Die Auftrittszeit soll ca. 15 Minuten betragen.Gefördert vom Bezirk DONAUSTADT

Mehr erfahren »

Literatur im Widerstand

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Mit Vera Albert, Judith Gruber-Rizy, Gabriela Schmoll (Textauswahl und Gestaltung) Texte von Bertolt Brecht, Erich Fried, Theodor Kramer, Oswalda Tonka, Ari Rath und anderen.

Mehr erfahren »

Das Revolutionsjahr 1848 Ein Dachbodenfund

Freitag, 19. Oktober 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Durch Zufall gelangte ein Buch in einer fremdländischen Handschrift in das Stift Melk, wo ein Pater die Sätze aus den hebräischen ins lateinische Alphabet transkribierte. Es war ein Sensationsfund: ein detailliertes Tagebuch über die Revolution in Wien 1848/50. In weiterer Folge gelangte dieses - Tagebuch eines unbekannten Verfassers - über das Institut für jüdische Geschichte Österreichs (St. Pölten) an den österreichischen Historiker und Judaisten Wolfgang Gasser zur wissenschaftlichen Bearbeitung. Hagnot Elischka bekam vor fünf Jahren – ebenfalls durch Zufall -…

Mehr erfahren »

November 2018

Pomper, Sadlo, Turecek in: CAFE FREUDENHAUS Marxspecial

Dienstag, 6. November 2018, 19:30 - 21:30
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
13€ - 15€

Kabarett - Trio mit Claudia Sadlo, Harald Pomper und Benjamin Turecek Ein schummriges Café mitten in Wien. Bei der grantigen Wirtin Claudia Sadlo sind stets mehr oder weniger illustre Gäste und schrullige Kreaturen der Stadt anzutreffen. Der elitäre Schauspieler Benjamin Turecek ist ebenso häufiger im “Freudenhaus” als auf der Bühne zu sehen, wie der hemdsärmelige Musiker Harald Pomper. Diesmal geht es unter anderem um den 200. Geburtstag von Karl Marx, den 100. der Republik und andere revolutionäre Themen.

Mehr erfahren »

Michaela Rabitsch und Robert Pawlik Quartet CD-Präsentation „Gimme The Groove“

Freitag, 9. November 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Michaela Rabitsch, Sängerin, Komponistin und einzige Top-Jazztrompeterin Österreichs - vom US Magazin Jazzscene als “a modern day female Chet Baker” bezeichnet - und ihr kongenialer Partner, der Gitarrist Robert Pawlik, präsentieren mit „Gimme The Groove “ ihr sechstes gemeinsames Studioalbum, rechtzeitig zum gemeinsamen Bühnenjubiläum 20 years together on the road. Die Tunes wurzeln einerseits in den songorientierten Stilen der Jazztradition, im Hardbop, Swing, Modern Jazz, New Orleans Second Line und Blues, und gehen andererseits eine Fusion ein mit Elementen aus…

Mehr erfahren »

GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen „Kunst zur Realität“ – Open Mic

Samstag, 10. November 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Wir wollen eure kreativen Beiträge! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest, singt, spielt, performt eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Erzählt, schildert, lobt, dichtet, kritisiert, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten, selbstkomponierten Liedern, Kabarett oder Performances anregen. Dialekt, Umgangssprache und Experimentell-Unzuordenbares sind herzlich willkommen! Die Auftrittszeit soll ca. 15 Minuten betragen. Der GLB lädt euch…

Mehr erfahren »

100 Jahre Frauenwahlrecht

Mittwoch, 14. November 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Der Kampf um gleiche Bürgerrechte präsentiert von Elfie Resch

Mehr erfahren »

Reisen zu verlorenen Nachbarn Die Juden von Wiesmath – Buchpräsentation mit Lorenz Glatz

Donnerstag, 15. November 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Wiesmath, eine Marktgemeinde in der Buckligen Welt im südlichen Niederösterreich, ist das Dorf der Herkunft des Autors, die Vertreibung der drei jüdischen Familien ein Teil ähnlichen Geschehens in vielen Orten Österreichs. Lorenz Glatz hat vier noch lebende betagte Frauen, 1938, im Jahr der Vertreibung, Kinder oder Jugendliche in Wiesmath, in Israel, New Jersey, Kalifornien und Florida ausgeforscht und in sieben Reisen besucht. Er schildert im Buch diese Reisen in den Jahren 2005 bis 2014, und anhand der Erzählungen und seiner…

Mehr erfahren »

Der Himmel ist heut aus Papier Martin Auer spricht und singt Gedichte von Martin Auer

Mittwoch, 21. November 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
freie Spende

„Martin Auer, der Wiener Dramaturg, Schauspieler, Liedermacher, Texter und Schriftsteller hat eine Auswahl aus seinen vielen Texten aus fünf Jahrzehnten mit dem trefflichen Titel ‚Der Himmel ist heut aus Papier‘ zusammengestellt. Auer hat für Kinder und für Erwachsene Bücher und Hörbücher gemacht, hat diverse Preise dafür bekommen (etwa den Österreichischen Kinderbuchpreis), doch dass er seit Zeiten auch Lyrik macht, hat der eine, die andere doch noch nicht mitbekommen. Dafür ist jetzt Zeit: ‚Der Himmel ist heut aus Papier‘ ist ein…

Mehr erfahren »

liederholung rudi burda, antonis vounelakos, hans schön, alexandar petkov

Freitag, 23. November 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
freie Spende

was ergibt sich aus der lockeren zusammenarbeit eines alten liedermachers mit auch nicht mehr so jungen musikern aus der jazzszene? nach rund eineinhalb jahren ein repertoir an hadern, fetzen und lumpen. wer sich sowas anhören will, ist selber schuld und sowieso nicht mehr zu retten. trotzdem laden wir herzlich ein und hoffen auf freundliche gastgeber (gasgeber gibt's genug anderswo) und geneigtes publikum (bubble gum: siehe oben). wir schöpfen aus allerlei quellen, und damit ist nicht nur der bierhahn gemeint.

Mehr erfahren »

8er Jahre präsentiert von Piet Grusch

Mittwoch, 28. November 2018, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

2018 und die 8er Jahre: Überblick und kritischer Einblick

Mehr erfahren »

März 2019

wALTEREGOn unplugged – Funkpop mit speziellen Texten

Freitag, 15. März 2019, 19:00 - 21:30
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte

wALTEREGOn machen Funkpop und erzählen dabei auf Deutsch oft skurrile Geschichten, die passieren, wenn jemand spürt, dass in ihm oder ihr ein Alter Ego steckt, das auch gern mal Gassi gehen will. Das Ganze ist gekleidet in groovige Songs, die schon mal das Tanzbein (und in vielen Fällen auch das andere) zum Jucken bringen. Freie Spende.

Mehr erfahren »

W ALTEREGO N unplugged – Funkpop mit speziellen Texten

Freitag, 15. März 2019, 19:00 - 21:30
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte

wALTEREGOn machen Funkpop und erzählen dabei auf Deutsch oft skurrile Geschichten, die passieren, wenn jemand spürt, dass in ihm oder ihr ein Alter Ego steckt, das auch gern mal Gassi gehen will. Das Ganze ist gekleidet in groovige Songs, die schon mal das Tanzbein (und in vielen Fällen auch das andere) zum Jucken bringen. Freie Spende.

Mehr erfahren »

Mai 2019

Harald Pomper – Endspiel Demokratie 3

Freitag, 3. Mai 2019, 19:00 - 22:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
10€

A***h, Volk & Wirtschaftswunder - Harald Pomper widmet sich aktuellen gesellschaftspolitischen Themen. Der Kabarettist & Liedermacher widmet sich in seiner politische Satire aktuellen gesellschaftspolitischen Themen („Sorg’ dich nicht um Klimawandel – bete für globalen Handel!“) und nimmt u.a. scheinheilige Heimatparteien ins Visier („Der Nationalist liebt den Staat, an dem er sich bereichert hat“). Dabei behandelt er ohne ideologische Brille politische Hintergründe („Rückt der Muslim Öl nicht raus, fallen Bomben auf sein Haus“) und spricht verdrängte Tatsachen offen an („Familienehre ist…

Mehr erfahren »

NORMAL!?

Freitag, 10. Mai 2019, 19:30 - 21:30
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
10€

Solokabarett von und mit Ben Turecek: In einer Welt, in der dein Psychotherapeut zum täglichen Leben gehört, versucht Benjamin Turecek verzweifelt normal zu sein. Aber erstens ist er Künstler und die sind sowieso nicht normal. Und zweitens trifft er überall, wo er hinkommt – egal, ob Arbeit, Supermarkt oder Arzt – noch verrücktere Menschen. Wird es ihm gelingen, normal zu werden oder ist er jetzt schon ein Fall für die Psychiatrie? Ein unterhaltsames Kabarett über den Wahnsinn in allen Lebenslagen.

Mehr erfahren »

Oktober 2019

ROTE SPIELER

Freitag, 25. Oktober 2019, 19:30 - 21:30
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte
15€

Kabarettrevue mit Ben Turecek Kira Koppandi Stephan Weinberger „Kommt alle zur Aufführung der Roten Spieler!“ Ein Streifzug durch das linke politische Kabarett von den Zwanzigern bis heute. Ben Turecek, Kira Koppandi und Stephan Weinberger begeben sich auf eine Reise durch die politische Kleinkunst und zeigen ein Repertoire von den „Roten Spieler“ bis Werner Schneyder. Kabarett, welches nicht nur Inhalt, sondern auch politische Zielsetzungen hatte, wird hier wieder zum Leben erweckt. Wer schon immer wissen wollte, wieso Arbeiter und Unternehmer Hitler…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren
Top