Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Vortrag/Symposium

Veranstaltungen Listen Navigation

März 2017
Eintritt frei

Buchpräsentation: Kleine Kulturgeschichte Polens

28. März, 19:00 - 22:00
Polnische Akademie der Wissenschaften, Boerhaavegasse 25
Wien, Wien 1030 Österreich
+ Google Karte

Gängige historische Darstellungen Polens sehen das Land vor allem als Opfer seiner Nachbarn; Politik und Gesellschaft stehen bei dieser Betrachtungsweise im Vordergrund. Im Gegensatz dazu ist das Buch "Kleine Kulturgeschichte Polens" eine erste deutschsprachige, knappe und integrierte Kulturgeschichte Polens. Sie reicht von den Anfängen bis in die Gegenwart und bezieht auch die europäischen Entwicklungen mit ein. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt auf dem 19. sowie dem 20. und 21. Jahrhundert. Gegengezeichnet werden sowohl landläufige Verortungen Polens am Rande Europas und…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Für Recht und Freiheit!

29. März, 19:00 - 21:00
Diplomatische Akademie, Festsaal, Favoritenstrasse 15a
Wien, Wien 1040 Österreich
+ Google Karte

- - - - - - - - - - - - - ENGLISH VERSION BELOW - - - - - - - - - PODIUM Asli Odman, Historikerin und Urbansoziologin, Mimar Sinan Fine Arts University, Istanbul Fikret Ilkiz, Medienanwalt und früherer Chefredakteur der Tageszeitung Cumhuriyet Moderation: Ilker Ataç, Politologe, Universität Wien/VIDC Begrüßung: Michael Fanizadeh, VIDC Veranstaltungssprachen: Türkisch und Deutsch mit Simultandolmetschung Anmeldung: fanizadeh@vidc.org HINTERGRUND Seit dem gescheiterten Putsch im Sommer 2016 wurden in der Türkei der Ausnahmezustand ausgerufen und…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

WIP7-Vortrag: Aspekte der Scham in der Suchttherapie

30. März, 19:30 - 21:30
POOL7, Rudolfsplatz 9
Wien, Wien 1010 Österreich
+ Google Karte

Vortrag von Mag.ª Kathrin Grechenig Donnerstag, 30. März 2017, 19.30 Uhr, POOL7 Galerie und Genuss-Shop, Eintritt frei Suchterkrankungen gehen oftmals bedingt durch Kontrollverlust, Rückfälle aber auch durch Stigmatisierung mit einem hohen Ausmaß an Schamgefühlen einher. Diese können in der Beziehung von KlientIn und TherapeutIn thematisiert und aufgearbeitet werden. Davon wird in diesem Vortrag anhand von Fallbeispielen berichtet. Mag.ª Kathrin Grechenig ist Psychologin und Psychotherapeutin, lebt und arbeitet in freier Praxis in Wien und hat jahrelange klinische Erfahrung im Suchtbereich. Um…

Erfahren Sie mehr »
April 2017
Eintritt frei

50 Jahre israelische Besatzung – Zur Zukunft Palästinas

3. April, 19:00 - 21:00
Diplomatische Akademie, Festsaal, Favoritenstrasse 15a
Wien, Wien 1040 Österreich
+ Google Karte

- - - - - - - - - - - - - ENGLISH VERSION BELOW - - - - - - - - - - - - - - 50 Jahre israelische Besatzung - Zur Zukunft Palästinas PODIUM Tariq Dana, Center for Development Studies, Birzeit University Nur Arafeh, Palestinian Policy Network Al Shabaka Moderation: Helmut Krieger, Universität Wien/VIDC Eröffnung: Magda Seewald, VIDC Veranstaltungssprachen: Englisch und Deutsch mit Simultandolmetschung Anmeldung: seewald@vidc.org HINTERGRUND Im Dezember 2016 verurteilte der UN-Sicherheitsrat in der…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Europa denken: Religion und Politik im Diskurs

4. April, 19:00 - 21:00
Albert Schweitzer Haus (Kapelle), Schwarzspanierstraße 13
Wien, Wien 1030 Österreich
+ Google Karte

In dieser neuen Veranstaltungsreihe der Evangelischen Akademie Wien werden aus unterschiedlichen Perspektiven politische und religiöse Entwicklungen im 20. und 21. Jahrhundert betrachtet und zur Diskussion gestellt. Ziel ist es, komplexe Veränderungen der Gegenwart aus dem geschichtlichen Kontext zu analysieren und verständlicher zu machen. Es werden Grundlagen für Bewertung, Meinungsbildung und Handlungsperspektiven eröffnet.

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Transkulturalität_mdw Interdisziplinäre Ringvorlesung

5. April, 17:00 - 20:00

6. Termin: Gesellschaft in Bewegung Vortrag: Astrid Messerschmidt; Erziehungswissenschaftlerin (*1965), Dr. phil. habil., Erziehungswissenschaftlerin und Erwachsenenbildnerin; seit Sommersemester 2016 Professur für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Geschlecht und Diversität an der Bergischen Universität Wuppertal; Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Migrationsgesellschaftliche Bildung, Diversität und Diskriminierung, Geschlechtertheorien und geschlechterreflektierende Bildung; Antisemitismus und Rassismus in den Nachwirkungen des Nationalsozialismus. Migrationsgesellschaftlich denken – globalitätsbewusst handeln – Bildungsprozesse für die Gegenwart Durch Migrationen werden die nationalen Ordnungen der Zugehörigkeit in Bewegung gebracht. Die Abwehr dagegen ist gesellschaftlich ausgeprägt, der…

Erfahren Sie mehr »

Festivaleröffnung: Sine tempore!

21. April, 17:00 - 22:00
Campus Universität Wien (Altes AKH), Spittalgasse 2
Wien, Wien 1090 Moldawien
+ Google Karte

Campus der Universität Wien (Altes AKH): 1090 Wien; Spitalgasse 2 Hof 2: Hörsaal A, B, C1 und Hof 9: Hörsaal 1 des Instituts für Musikwissenschaft (nur Kinderprogramm) 17.00 Uhr Kinderprogramm (Hof 9) & Vorträge (Hof 2, A) 18.30 offizielle Eröffnung (Hof 2, C1) Freier Eintritt – Spenden erbeten! Keine Kartenreservierung erforderlich! SINE TEMPORE! attensam quartett | Catch-Pop String-Strong | Die Ohrreichen Üben Die Strottern & Peter Ahorner | Martin Spengler & die foischn Wiener Die Festivaleröffnung verbringen wir in den…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Buchpräsentation: Die FPÖ – Blaupause der Neuen Rechten in Europa

25. April, 19:30 - 22:30
Aktionsradius Wien, Gaußplatz 11
Wien, Wien 1200 Österreich
+ Google Karte

Die FPÖ unternimmt viel, um sich zu erklären. Ihr Gedankengebäude ist längst zu einer ausgearbeiteten Weltanschauung geworden, einer umfassenden, vom Mainstream durchaus unterscheidbaren Deutung von Individuum, Staat, Gesellschaft und Politik. Herbert Auinger spürt dieser Weltanschauung nach, indem er die politischen Postulate unter die Lupe nimmt. Damit legt er die Fundamente des neuen rechten Selbstverständnisses frei. Die einzelnen Kapitel des Bandes ranken sich um den Freiheitsbegriff der FPÖ bzw. wie sich in diesem die Freiheit des Individuums mit völkischer Konformität überlappt.…

Erfahren Sie mehr »
Mai 2017

»Frisch von gestern!« mit den Original Wiener Zeitenwandlern

16. Mai, 18:00 - 19:45
Palais Palffy, Josefsplatz 6
Wien, Wien 1010 Österreich
+ Google Karte

Heitere Doppelconférence beleuchtet Sinn und Unsinn in der Österreichischen Geschichte Gab es die erste Anti-Raucher-Kampagne bereits im 16. Jahrhundert? Erhielten Radetzkys Soldaten tatsächlich den Rauch-Befehl? Und was hat das Wiener Kaffeehaus mit einem Sanatorium gemeinsam? In der Reihe »Frisch von gestern« diskutiert Journalist, Schriftsteller und Kabarettist Martin Haidinger mit Univ.-Prof. Karl Vocelka am Dienstag, 16. Mai, um 18 Uhr im Palais Palffy über Sinn und Unsinn in der Österreichischen Geschichte. Bei ihrer humorig-geistreichen Doppelconférence nehmen die beiden Historiker diesmal besonders…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Buchpräsentation und Diskussion: „Was wird aus der Arbeit im digitalen Kapitalismus?“

16. Mai, 19:00 - 22:00
Hauptbücherei der Stadt Wien, Urban-Loritz-Platz 2a
1070 Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte

Computeralgorithmen übertreffen das menschliche Denkvermögen in immer mehr Bereichen. Künstliche Intelligenz ist im Vormarsch. Roboter sollen Schulkinder unterrichten und in den Fabriken die Arbeiter weitgehend überflüssig gemacht werden. Keine Woche vergeht, ohne dass nicht ein Zeitungsbericht derart tiefgreifende Umwälzungen ankündigt. Digitale Technik wird, so heißt es, zu einer umfassenden Automatisierung führen. Manche Wissenschaftler sagen voraus, dass bis zu 50 Prozent aller Arbeitsplätze in den nächsten Jahrzehnten wegfallen. Aber was wird tatsächlich aus der Arbeit im 21. Jahrhundert? Wie werden sich…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Buchpräsentation: Automatisierung und Ausbeutung

17. Mai, 19:00 - 21:00
Museum Arbeitswelt Steyr, Wehrgrabengasse 7
Steyr, Oberösterreich 4400 Österreich
+ Google Karte

Computeralgorithmen übertreffen das menschliche Denkvermögen in immer mehr Bereichen. Künstliche Intelligenz ist im Vormarsch. Roboter sollen Schulkinder unterrichten und in den Fabriken die Arbeiter weitgehend überflüssig gemacht werden. Keine Woche vergeht, ohne dass nicht ein Zeitungsbericht derart tiefgreifende Umwälzungen ankündigt. Digitale Technik wird, so heißt es, zu einer umfassenden Automatisierung führen. Manche Wissenschaftler sagen voraus, dass bis zu 50 Prozent aller Arbeitsplätze in den nächsten Jahrzehnten wegfallen. Aber was wird tatsächlich aus der Arbeit im 21. Jahrhundert? Wie werden sich…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren

Fatal error: Call to undefined function is_plugin_active() in /www/htdocs/w0112cc4/web/strawanzerin/blog/wp-content/themes/responsive/post-data.php on line 24