Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Antifaschismus

Veranstaltungen Listen Navigation

April 2017
Eintritt frei

Post-War Justice in Liberated Europe: Greece and Austria

5. April, 19:00 - 21:00
Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands, Wipplingerstraße 6-8
Wien, 1010 Vereinigte Staaten
+ Google Karte

Following the military defeat of National Socialist Greater Germany the Greek and Austrian state start efforts to hold accountable Nazi perpetrators and collaborators before the courts. However, in both countries the legal persecution of Nazi-crimes is soon suspended in favor of a reintegration of former perpetrators into society and state. The two speakers will give an input on post-war justice in Greece and Austria and the reasons for this development to later discuss about similarities and differences in the history…

Erfahren Sie mehr »
20€

Immersion. Wir verschwinden. Uraufführung

10. April, 20:00 - 21:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
von 10. bis 12. April täglich
WERK X-Eldorado, Petersplatz 1
Wien, Wien 1120 Österreich
+ Google Karte

Die neueste Uraufführung von Martin Gruber und seinem mit dem NESTROY-Theaterpreis ausgezeichneten aktionstheater ensemble ist eine Studie über eine narzisstische Gesellschaft. Hinter der Selbstüberhöhung der einzelnen Akteure versteckt sich freilich die Einsamkeit. Auf tragisch-komische Weise setzen die Mitglieder des aktionstheater ensembles bei sich selbst an: es darf auch hier der ironische Blick auf die eigene Theaterarbeit nicht fehlen: Michaela entrüstet sich über das mangelnde Können einer Darstellerin aus einem Werbeclip für eine Provinzstadt. Das hätte sie wirklich besser gemacht. Andreas…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

NS-Verbrechen in Griechenland und der Kampf um Entschädigung

12. April, 19:00 - 21:00
W23, Wipplingerstraße 23
Wien, Wien 1010 Österreich
+ Google Karte

Am 10.Juni 1944 verübt eine SS-Einheit ein Massaker im zentralgriechischen Ort Distomo, 218 Dorfbewohner*innen werden ermordet. Distomo steht dabei symbolisch für zahlreiche Massaker, die von SS- und Wehrmachtseinheiten in Griechenland verübt wurden. Bis heute hatten diese Kriegsverbrechen keinerlei rechtliche Konsequenzen in Deutschland oder Österreich, weder wurden die Täter verurteilt noch die Opfer entschädigt. Der Arbeitskreis Distomo setzt sich für die Aufarbeitung dieser Vergangenheit in Deutschland ein, fordert Entschädigungsleistungen für NS-Opfer und unterstützt Klagen von Überlebenden. AK Distomo arbeitet auch mit…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

11% K-Theater Achternbusch: der Weltmeister

19. April, 19:00 - 21:00
Werkl im Goethehof, Schüttaustraße 1-39/6/R02
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte

frei nach Herbert Achternbusch. Ein Stück über die Liebe zum Führer. Im Schrebergarten der Oma, Frau Muckenthaler, wird der Führer ausgegraben und mit diversem anderen Zeug in die Wohnküche geschleppt. Die Tochter Luise ist sofort eine große Verehrerin. Der Führer gibt sich charmant und will mit ihr nach Disneyland auswandern. Er offenbart sein bizarres Weltbild und seine Gedanken, wonach es ein Fehler war, die Parasiten statt den Arabern zu vernichten, da diese die größeren Feinde seien. Ansonsten sei es außerdem…

Erfahren Sie mehr »

„Perfect Stranger“

19. April, 20:30 - 22:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 8:30pm beginnt und bis Thursday, 27. April 2017 wiederholt wird.

KosmosTheater, Siebensterngasse 42-44
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte

„Je länger man vor der Tür zögert, desto fremder wird man.“ - Franz Kafka Ein Albaner, der im Kreis springt, eine Chinesin, die ihrem Vater ins Gesicht sieht, ein Finne, der sich stumm unterhält, eine Nomadin, die stolz ihre Zähne zeigt ... 7,5 Milliarden Menschen springen derzeit über den Erdball. Je nachdem wohin sich diese 7,5 Milliarden Körper bewegen, fühlen sie sich erstaunt, belustigt, fremd oder heimisch. „Perfect Stranger“ macht einen Sprung quer durch die Kulturen, spielt Traditionen gegen Gegenwart…

Erfahren Sie mehr »
20€

☭ Geschichten im Ernst Musiktheater über das Leben Richard Zachs

22. April, 19:00 - 21:00
WERKL im Goethehof, Schüttaustraße 1
Wien, Wien 1220 Österreich
+ Google Karte

Geschichten im Ernst präsentieren gemeinsam mit der Schauspielerin Nena Kiesler ein Musiktheater über Richard Zach - einem jungen Lehrer aus Graz,der sich im 2. Weltkrieg vor allem durch illegale Schriften im Widerstand betätigte. Von seiner Verhaftung bis zu seiner Hinrichtung im Gestapo Gefängnis Berlin-Moabit zwei Jahre später schrieb er in der Gefangenschaft über 800 Gedichte, die unter abenteuerlichsten Umständen aus dem Gefängnis geschmuggelt wurden. Durch Handschlagübergabe, mittels Klopfzeichen an der Wand weitergegeben und in Kleidungsstücken eingenäht konnte ein Großteil dieser…

Erfahren Sie mehr »

The Best Hotel in Europe – Soliparty

22. April, 21:00 - 23. April, 04:00
Café Concerto, Lerchenfelder Gürtel 53
Wien, Wien 1160 Österreich
+ Google Karte

Party in Solidarität mit dem Hotel City Plaza in Athen! Im April 2016 besetzen Aktivist*innen ein leerstehendes Gebäude, das ehemalige „Hotel City Plaza“ im Zentrum von Athen. Seitdem ist das „Beste Hotel Europas“ ein selbstorganisierter Raum, einerseits Wohnprojekt von und für Geflüchtete aus verschiedenen Teilen der Welt, andererseits ein Ort der politischen Vernetzung. Die kürzlich erfolgte Räumung von zwei sozialen Zentren in Athen durch die Polizei zeigt, wie bedroht solche Strukturen momentan sind. Hotel City Plaza ist…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Buchpräsentation: Die FPÖ – Blaupause der Neuen Rechten in Europa

25. April, 19:30 - 22:30
Aktionsradius Wien, Gaußplatz 11
Wien, Wien 1200 Österreich
+ Google Karte

Die FPÖ unternimmt viel, um sich zu erklären. Ihr Gedankengebäude ist längst zu einer ausgearbeiteten Weltanschauung geworden, einer umfassenden, vom Mainstream durchaus unterscheidbaren Deutung von Individuum, Staat, Gesellschaft und Politik. Herbert Auinger spürt dieser Weltanschauung nach, indem er die politischen Postulate unter die Lupe nimmt. Damit legt er die Fundamente des neuen rechten Selbstverständnisses frei. Die einzelnen Kapitel des Bandes ranken sich um den Freiheitsbegriff der FPÖ bzw. wie sich in diesem die Freiheit des Individuums mit völkischer Konformität überlappt.…

Erfahren Sie mehr »
Mai 2017
Eintritt frei

Lesung: Buchengasse 100

16. Mai, 19:00 - 21:00

Oswalda „Ossy“ Sokopp wurde 1923 in eine Wiener Arbeiterfamilie geboren. Aufgewachsen in der Buchengasse 100 im 10. Gemeindebezirk, begleiteten sie Ausbeutung und Elend des Proletariats von frühester Kindheit an. Ihre ganze Verwandtschaft, das merkte sie bald, stand gegen diese schreiende Ungerechtigkeit im Kampf, im Klassenkampf. Oswalda Tonka hat die Geschichte dieses Kampfes als Familiengeschichte dreier Generationen aufgeschrieben, ihre Tochter Gitta machte daraus das vorliegende Buch. Mit „Buchengasse 100“ ist Oswalda Tonka ein Meisterwerk zur österreichischen Arbeitergeschichte gelungen, literarisch anspruchsvoll, packend…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren

Fatal error: Call to undefined function is_plugin_active() in /www/htdocs/w0112cc4/web/strawanzerin/blog/wp-content/themes/responsive/post-data.php on line 24