Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

I WAS AN ELEPHANT ONCE IN CAMBODIA

Samstag, 2. Dezember 2023, 19:30 - 21:30

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Mittwoch, 29. November 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Donnerstag, 30. November 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Freitag, 1. Dezember 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Samstag, 2. Dezember 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Dienstag, 5. Dezember 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Mittwoch, 6. Dezember 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Donnerstag, 7. Dezember 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Freitag, 8. Dezember 2023

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Samstag, 9. Dezember 2023

Uraufführung | Eine Produktion von toxic dreams in Koproduktion mit Theater am Werk

Jede_r wäre gerne Gott, wenn irgend möglich; einige wenige tun sich schwer damit, die Unmöglichkeit zuzugeben. Andere wollen nur sie selbst sein, was auch immer dieses flüchtige Selbst sein mag. Jemand behauptet, Jesus zu sein.
Warum tut diese Person das? Glaubt sie ernsthaft, der Erlöser zu sein? Was geschieht, wenn mehrere Personen, die jeweils die gleiche wahnhafte singuläre Identität für sich beanspruchen, einander begegnen?
„Bis zur Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts“, schreibt der Philosoph Kwame Anthony, „hätte niemand, den man nach der Identität einer Person fragte, ethnische Herkunft oder Geschlecht, Klasse, Nationalität, Region oder Religion erwähnt.“ Identität war vollkommen spezifisch und persönlich. Die Identitäten, an die wir heute denken, werden hingegen häufig mit Millionen oder Milliarden anderer Menschen geteilt. Unsere Identitäten sind sozial definiert.
Willkommen im Identitäts-Rashomon, in dem wir die Grenzen von Identität erkunden und eine Parallele ziehen zwischen der grundlosen Natur der Wahnvorstellung und den fadenscheinigen Fundamenten, die wir verwenden, um in unseren rund um die Uhr geöffneten Kopftheatern unsere eigenen Identitäten zu konstruieren. Diese wahnhafte Theaterbühne ist auch der Ort, an dem toxic dreams eine Untersuchung der Natur menschlicher Identität durchführt: Von Glaube, Wahn, dem Schrecken der menschlichen Verfassung, und der erstaunlichen Tatsache, dass angesichts dieses Schreckens jede_r um Rechte und Würde kämpft, um den eigenen Platz in der Welt zu behaupten, wo auch immer der sein soll. Oder – wenn die Komödie an die Stelle des Schreckens tritt – wo alle ohnehin den Fake wählen.

Details

Datum:
Samstag, 2. Dezember 2023
Zeit:
19:30 - 21:30
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://www.theater-am-werk.at/de/productions/i-was-an-elephant-once-in-cambodia

Veranstaltungsort

Theater am Werk im Kabelwerk
Oswaldgasse 35A
Wien, Wien 1120 Österreich
+ Google Karte
Telefon:
+43 1 535 32 00
Website:
https://www.theater-am-werk.at/de
[mashshare]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Top