Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

WUK

+ Google Karte
Währingerstraße 59
Wien, Wien 1090 Österreich
0043-1-4012156

Februar 2020

Nikolaus Adler: sing no more this bitter tale …

21. Februar, 19:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 19:30 Uhr beginnt und bis zum Samstag, 22. Februar 2020 wiederholt wird.

WUK, Währingerstraße 59
Wien, Wien 1090 Österreich
+ Google Karte
16€

„…that wears my heart away“, flüsterte Odysseus sanft, als er das Lied seiner Irrfahrt vernahm, und weinte. Vier Tänzer_innen stellen sich der Frage nach der tatsächlichen Freiheit des Individuums. Wie selbstbestimmt sind wir? Welche äußeren Kräfte, welche inneren Stimmen wirken auf uns ein? Was bestimmt die Wendungen unseres Roadmovies Leben? Beeinflussten früher noch Gött_innen die Geschicke der Held_innen, stellt sich heute die Frage nach den wahren Drahtzieher_innen, den wahren Marionettenspieler_innen. Werden unsere inneren Kritiker_innen zu den neuen Gottheiten einer aufgeklärten…

Mehr erfahren »

März 2020

Anna Nowak: Oceans of Notions (swimming)

12. März, 19:30 - 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 19:30 Uhr beginnt und bis zum Samstag, 14. März 2020 wiederholt wird.

WUK, Währingerstraße 59
Wien, Wien 1090 Österreich
+ Google Karte
16€

Drei Frauen unterhalten sich. Sie reden über Propaganda, Schlaflieder, die sie für ihre Kinder singen. Sie sprechen über Freiheit und Zukunft, über Ethik, Tod, Theater, Nationalismus und Umzüge. Und Frauenfeindlichkeit. Die Frauen bewegen sich. Sie bewegen sich anmutig, stressig, wütend, komisch und weltlich. Mal wie ein Baum, mal eher wie eine Planierraupe. Zu dem Geräusch knackender Wände und sich paarender Wale. Was ist Zeit? Was ist Mutterschaft? Was ist Rassismus, Freiheit, Neid? Oceans of Notions (swimming) ist ein künstlerischer Versuch,…

Mehr erfahren »

Masha Qrella: Woanders

20. März, 19:30 - 21:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 19:30 Uhr beginnt und bis zum Samstag, 21. März 2020 wiederholt wird.

WUK, Währingerstraße 59
Wien, Wien 1090 Österreich
+ Google Karte
16€

Für den Schriftsteller, Filmemacher und Dichter Thomas Brasch war Einsamkeit etwas immanent Politisches. Als er 1976 von Ost- nach West-Berlin gehen musste, hatte er bereits 32 Mal versucht auf einem untergehenden Schiff aus der eigenen Haut zu kommen und hörte nie wieder damit auf. Auf diese Weise hat er uns eine der aufregendsten Gedichtsammlungen des letzten Jahrhunderts hinterlassen. Zum ersten Mal wurde die Berliner Musikerin Masha Qrella auf Thomas Brasch in Marion Braschs Roman „Ab jetzt ist Ruhe“ aufmerksam. Dabei…

Mehr erfahren »

Wagner-Feigl-Forschung/Festspiele: Hyperobjekte? Wagner und Feigl arbeiten dran …

26. März, 19:30 - 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 21:00 Uhr beginnt und bis zum Samstag, 28. März 2020 wiederholt wird.

WUK, Währingerstraße 59
Wien, Wien 1090 Österreich
+ Google Karte
16€

Im Projektraum des WUK stehen, liegen, hängen zwei Männer, zwei Autohälften, ausgeweidete Autoteile, Blech und Gewebe. Wenn nicht nichts geschieht, ereignet sich Kontingenz: Scheibenwischer werden zu Choreograf_innen ihrer selbst, Windschutzscheiben und Motorhauben zu Projektionsflächen. Lautsprechermembrane reanimieren den Motorraum, eine Auspuffanlage das Abgas. Möglicherweise halluzinieren die Männer im Takt der Blinkrelais, ihr Denken ist Tun, ihr Tun ist Denken, ein Prozess, in dessen Verlauf sich in, an und um die Eingeweide des Autos herum Abszesse bilden: Männer- und Machtfantasien, Wunden, Schleim…

Mehr erfahren »

Company Christoph Winkler: Her Noise

27. März, 19:30 - 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 19:30 Uhr beginnt und bis zum Samstag, 28. März 2020 wiederholt wird.

WUK, Währingerstraße 59
Wien, Wien 1090 Österreich
+ Google Karte
16€

Sind alle digitalen Stimmen weiblich? Navigationsgeräte, Sprachassistenten und selbst die Durchsagen in öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen die weibliche Stimme. Wird diese als angenehmer, entspannter und freundlicher wahrgenommen? Und welche Rolle spielen sie im öffentlichen Diskurs? Gerade wurde die Stimme von Hillary Clintons als „Eispickel im Gehörgang“ beschrieben. Michelle Obama kritisierte man sowohl dafür, „wie ein weißes Mädchen zu sprechen“ als auch dafür, zu laut, zu wütend oder gar entmannend zu sein. Frauen, die ihre Stimme erheben, sind einer latenten Bedrohung ausgesetzt.…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren
Top