Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

OPEN HAIR CONCERT (13+) – Ein Tribut an die Schönheit

15. Januar, 10:30 - 12:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 10:30 Uhr am Donnerstag, 16. Januar 2020

Eine Veranstaltung um 10:30 Uhr am Freitag, 17. Januar 2020

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Mittwoch, 15. Januar 2020

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Freitag, 17. Januar 2020

Schönheit ist mehr als hübsch. Schönheit ist wahr. Oder? Stimmt nicht ganz, weil wir trügen den Schein. Wir inszenieren die Wirklichkeit, wir inszenieren die Schönheit und kaschieren.

Wir wollen alle schön sein. Oder? Zumindest hat jeder Mensch emotionale Bezüge zu ihr und seine/ihre eigenen Bewertungsmaßstäbe. Jeder/Jede kann also mitreden. Die Abhandlung der Idee der Schönheit führt uns durch ein Labyrinth von Lifehacks, Challenges und zur-Schau-Stellung des perfekten Butts.

Wir wollen zu unserer Einzigartigkeit stehen und gleichzeitig so vielen Follower wie möglich gefallen, ohne zu wissen, warum eigentlich. Aussteigen ist kaum möglich, die virtuelle Auffassung der Schönheit umgibt und beeinflusst uns wohin wir gehen. Also machen wir einfach mit. Bei all den perfekten Körpern und den geschminkten Gesichtern mit makelloser Haut in Nahaufnahme fragen wir uns, was echt ist und warum so viele Menschen dieser Tage nach Perfektion streben, ja, ihr Leben allein diesem Zwecke widmen: YouTube Channels mit Millionen Zuseher_innen, weltberühmte Blogger_innen die den neuen Trend im Lifestyle angeben, oder Internetphänomene, wie „Gangnam Style“, viralen Musikparodien die sich wie ein Lauffeuer verbreiten: die Welt des Internets ist nicht mehr fassbar.

Wir klinken uns ein und greifen einige dieser Kuriositäten auf, wollen uns dem Experiment unterziehen, dem Wahn nach Schönheit zu verfallen – um ihm schlussendlich doch wieder zu entkommen. Alles ist an und für sich perfekt und vollkommen. Alles ist schön, und wenn nicht, so ist bei näherer Betrachtung dann doch alles hässlich.

Text und Regie: Flo Staffelmayr
Komposition und Musik: Julia Meinx
Kostüm, Bühne, Licht: Theresa Gregor
Bodypaint: Raphaela Hinterndorfer, Katharina Federer
Choreographie: Victoria Primus
Kostüm, Bühnenassistenz: Teresa Gatterer
begleitende Professorin der FH St. Pölten: Rosa von Suess
Darsteller_innen: Theresa Dunkl, Paula Fraunbaum, Anna Gromova, Moritz Grossmann, Ahmed Hashim, Narisa Janko, Diana Kantner, Hadi Mirzaei, Sandra Petutschnig, Victoria Primus, Sara Schmiedl, Eli Seidler, Helene Sorger, Katia Steier, Carmen Subota, Ela zum Winkel

In Kooperation mit:
FH St.Pölten Medientechnik
Pop-Up-Salon: cut around the world
Austria’s Make Up School

Details

Datum:
15. Januar
Zeit:
10:30 - 12:00
Veranstaltungskategorien:
, , , ,
Website:
//www.dschungelwien.at/vorstellung/410

Veranstalter

Theater Ansicht
E-Mail:
office@theateransicht.at
Website:
http://www.theateransicht.at/

Veranstaltungsort

Dschungel Wien
Museumsplatz 1
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
Telefon:
+43-1-5220720-20
Website:
http://www.dschungelwien.at
[mashshare]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top