Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Architekturzentrum Wien

http://www.azw.at

August 2020

Architektur.Film.Sommer 2020 „Eingesperrt – Ausgesperrt“ – Kinoabende im Hof des Az W

19. August, 20:30 - 22:00
Architekturzentrum Wien, Museumsplatz 1
1070 Wien, 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Die achte Ausgabe des internationalen Open Air Architekturfilmfestivals widmet sich dem Thema „Gebaute Gerechtigkeit“. Preisgekrönte Filme und Neuentdeckungen reflektieren die Entwicklung von urbanen und ländlichen Räumen. Aufgrund der Covid-19 Maßnahmen bitten wir Sie dieses Jahr um verbindliche Anmeldung. Sie bekommen eine Reservierungsbestätigung und einen fixen Sitzplatz zugewiesen. Anmeldung: anmeldung@azw.at Eintritt frei Kaputt – Broken, DE 2016, 7:00 min, OmeU, R: Alexander Lahl, Volker Schlecht Die ehemaligen politischen Gefangenen Gabriele Stötzer und Birgit Willschütz erzählen in diesem Animadok-Film von ihrer Haft…

Mehr erfahren »

Architektur.Film.Sommer 2020 „Zusammen Zuhause“ Kinoabende im Hof des Az W

26. August, 20:30 - 22:00
Architekturzentrum Wien, Museumsplatz 1
1070 Wien, 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Die achte Ausgabe des internationalen Open Air Architekturfilmfestivals widmet sich dem Thema „Gebaute Gerechtigkeit“. Preisgekrönte Filme und Neuentdeckungen reflektieren die Entwicklung von urbanen und ländlichen Räumen. Aufgrund der Covid-19 Maßnahmen bitten wir Sie dieses Jahr um verbindliche Anmeldung. Sie bekommen eine Reservierungsbestätigung und einen fixen Sitzplatz zugewiesen. Anmeldung: anmeldung@azw.at Eintritt frei What It Takes to Make a Home, CDN 2019, 29:00 min, OmeU, R: Daniel Schwartz Welche Rolle können Architekt*innen bei der Bekämpfung von Wohnungslosigkeit einnehmen? Der Film folgt einem…

Mehr erfahren »

September 2020

Podiumsdiskussion „Wiener Moderne – und die Moral von der ‚Geschicht‘?“ – Im Rahmen von „Adolf Loos – Nachleben“ Sammlung mit Aussicht #6

2. September, 19:00 - 21:00
kostenlos

Über Kunst und Moral wird immer wieder heftig diskutiert, ob im Kontext von Kindesmissbrauch bei Adolf Loos oder Antisemitismus bei Otto Wagner. Wie verändert dieses Wissen den Blick auf die Heroen der Moderne und wie stellt man deren Werke künftig aus? Adolf Loos wurde 1928 des Kindesmissbrauchs bezichtigt und verhaftet. 2015 brachte das Wiederauftauchen der verschollenen Prozessakten den Fall Loos erneut in die Schlagzeilen. Im selben Jahr prallten am rekonstruierten Schlafzimmer für Loos‘ erste Frau Lina, das in einer Ausstellung…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren
Top