Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Webinar: Bedeutet Corona das Ende des neoliberalen Handelsregimes?

Donnerstag, 4. Juni 2020, 17:00 - 18:30

kostenlos

Schon vor der Corona-Krise nahmen internationale Handelskonflikte zu. Mit der Pandemie ist der weltweite Handel nun über Nacht massiv eingebrochen und Lieferketten funktionieren nicht mehr. Plötzlich wird allen klar, wie verwundbar unsere Gesellschaften in einer globalisierten Ökonomie sind, in der etwa medizinische Masken nur noch in wenigen Ländern produziert werden.

Wie wird es nach der Krise weitergehen? Kommt es zu mehr Nationalismus und Konflikt? Schaffen es die Eliten, uns neoliberale Handels- und Investitionsabkommen als Weg aus der Krise zu verkaufen? Oder gelingt es, eine demokratische und solidarische Neugestaltung der Weltwirtschaft durchzusetzen?

Diese Fragen diskutiert Martin Konecny vom handelspolitischen Netzwerk S2B mit Alexandra Strickner von Attac und Werner Raza von der Österreichischen Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung (ÖFSE).

Das Webinar steht allen Interessierten offen, die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung: https://www.attac.at/kampagnen/die-corona-krise-solidarisch-bewaeltigen/attac-webinare-zur-corona-krise

Details

Datum:
Donnerstag, 4. Juni 2020
Zeit:
17:00 - 18:30
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Website:
https://www.attac.at/kampagnen/die-corona-krise-solidarisch-bewaeltigen/attac-webinare-zur-corona-krise

Veranstalter

attac Österreich
Website:
attac.at

Veranstaltungsort

Online – Webinar
Österreich + Google Karte
[mashshare]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top