Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei)

+ Google Karte
Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
0043-1-4000/84500

Mai 2014

Die Welt lesen lernen. Die Pädagogik der Ermächtigung als eine neue Ästhetik des Widerstands

Freitag, 16. Mai 2014, 19:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Können diese als Pädagogik der Ermächtigung und damit als Ermutigungen zur Mündigkeit verstanden werden?

Mehr erfahren »

Oktober 2014

Großer Flohmarkt in der Hauptbücherei

Samstag, 4. Oktober 2014, 17:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Der schon traditionelle Bücherflohmarkt der Hauptbücherei. Wie bereits in den letzten Jahren werden in der Eingangshalle im 2.OG Kindermedien, auf der Internetgalerie und im Veranstaltungssaal im 3.OG Erwachsenenmedien zu günstigsten Preisen angeboten.

Mehr erfahren »

März 2015

Prostitutionspolitik und ihre Auswirkungen

Montag, 9. März 2015, 19:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
kostenlos

Sexarbeit wird in Österreich gesetzlich „reglementiert“. Ein komplexes System von Bundes- und Landesgesetzen reguliert die Ver- und Gebote, entlang derer Sexarbeit ausgeübt werden darf. Seit der Strafrechtsreform 1974 ist Sexarbeit zwar nicht mehr grundsätzlich kriminalisiert, unterliegt aber zahlreichen kontrollierenden Maßnahmen. Eine aktuelle Publikation mit dem Titel „Sexarbeit in Österreich“ beleuchtet nun erstmals umfassend die österreichische Prostitutionspolitik und ihre Auswirkungen auf die Ausübung von Sexarbeit – und berücksichtigt dabei die Perspektiven von Sexarbeiterinnen, NGOs, Verwaltung, Exekutive und der Politik.Wir diskutieren mit…

Mehr erfahren »

Oktober 2015

Buchpräsentation und Diskussion: Die Hipster

Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich

Trendsetter und Neo-Spießer Die Klischees über Hipster sind bekannt und breitgetreten: Männer tragen Vollbärte und Umhängetaschen, Frauen Leggings bzw. Jeggings oder Vintage-Kleidchen, verspielte Hüte und Hauben. Hipster eröffnen Grafik-Agenturen, Kaffeeröstereien und Bioläden in den angesagtesten Vierteln der Stadt, spielen Tischtennis während der Arbeitszeit und feiern die Retro-Kultur. Der Jugendforscher Philipp Ikrath versucht das Phänomen der Hipster gesamtgesellschaftlich zu fassen und geht der mysteriösesten Spezies im artenreichen Biotop jugendlicher Lebensstile in seinem neuen Buch auf den Grund. Und er meint: Wer…

Mehr erfahren »

November 2015

Stadt zwischen Eignung und Aneignung

Donnerstag, 19. November 2015, 19:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
kostenlos

Podiumsdiskussion mit Angelika Fitz (Kulturtheoretikerin und Kuratorin), Sebastian Bohrn Mena (Ökonom, Sozialforscher und Volksbildner), Judith Wittrich (Arbeiterkammer Wien / Referentin in der Abteilung Kommunalpolitik) und Jörg Wimmer (Architekt). Moderation: Elke Rauth (dérive - Verein für Stadtforschung / Obfrau). Die Stadt ist ein Terrain der Auseinandersetzung zwischen der Verwertungslogik profitgetriebener Interessen und dem Wunsch wachsender Bevölkerungsteile nach einer an den Menschen, ihren Bedürfnissen und Wünschen nach Austausch, personalen Beziehungen, Entwicklung und Entfaltung der Persönlichkeit angepassten Strukturen. Welche städtischen Räume - umbaut…

Mehr erfahren »

Oktober 2017

Krise, Revolte und Krieg in der arabischen Welt

Dienstag, 24. Oktober 2017, 19:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Podiumsdiskussion und Präsentation des Buches "Krise, Revolte und Krieg in der arabischen Welt" (Verlag Westfälisches Dampfboot), das in seinen 13 Beiträgen den politisch-wissenschaftlichen Diskurs vermittelt, den das VIDC im Rahmen seiner Vortragsreihe zu den arabischen Umbrüchen in den letzten Jahren initiiert hat. Hintergrund: In der Veranstaltung werden zwei miteinander verflochtenen Entwicklungen des arabischen Raums – der Krieg in Syrien und im Irak sowie das instabile Regime in Ägypten – zum Ausgangspunkt genommen, um nach Zukunftsperspektiven zu fragen: Was blieb von…

Mehr erfahren »

November 2017

Buchpräsentation: Chaos

Mittwoch, 22. November 2017, 19:00 - 22:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Nach dem Erfolg seines Werkes "Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation", das sich mit der Entstehungsgeschichte globaler Krisen beschäftigt, widmet sich der Berliner Autor und Journalist Fabian Scheidler in seinem neuen Buch "Chaos. Das neue Zeitalter der Revolutionen" der Gegenwart und Zukunft. Fabian Scheidler zeigt, wie die kapitalistische „Megamaschine“ nach 500 Jahren Expansion in eine ihrer tiefsten Krisen geraten ist. Wir bewegen uns in eine chaotische Übergangsphase hinein, die einige Jahrzehnte andauern kann und deren Ausgang vollkommen offen…

Mehr erfahren »

März 2018

Libanon – am Rande des Krieges

Montag, 12. März 2018, 19:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

- - - - - - - - - - - - - ENGLISH VERSION BELOW - - - - - - - - - - - - - - PODIUM Ghida Anani, Gründerin der feministischen NGO Abaad, Beirut Nikolas Kosmatopoulos, American University Beirut Moderation, Helmut Krieger, Institut für Internationale Entwicklung-Uni Wien/ VIDC Einführung: Magda Seewald, VIDC Veranstaltungsprachen: Englisch und Deutsch mit Simultandolmetschung Anmeldung: seewald@vidc.org Eintritt: kostenlos HINTERGRUND Während in westlichen Medien der Krieg in Syrien beinahe aus den Schlagzeilen…

Mehr erfahren »

Mai 2018

Buchdiskussion: Grenzen

Dienstag, 8. Mai 2018, 19:00 - 22:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Vor dem Hintergrund der Flucht über das Mittelmeer vertieft sich der Riss in den Wohlfahrtsgesellschaften Westeuropas. Quer durch alle weltanschaulichen Lager bricht ein Konflikt zwischen zwei Fraktionen auf: „Grenzen zu“, verlangen die einen, „No border“, skandieren die anderen. Hinter den unterschiedlichen Ideologien verbergen sich handfeste Interessen, wie Andrea Komlosy in ihrem Buch “Grenzen” ausführt: Von Unternehmerseite wird die Deregulierung des Arbeitsmarktes begrüßt; die neue Mittelschicht freut sich über die Multikulturalisierung der Gastronomie und die kostengünstige Verfügbarkeit häuslicher Dienste; die alte…

Mehr erfahren »

Oktober 2018

Unerhört? Frauenbewegungen in der arabischen Welt

Montag, 15. Oktober 2018, 19:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

PROGRAMM - Safa Belghith, freie Journalistin, Tunesien - Lena Meari, Institute of Women Studies, Birzeit University, Palästina - Omaima Abou-Bakr, Cairo University und Women and Memory Forum, Ägypten Moderation: Helmut Krieger, Universität Wien /VIDC Einführung: Magda Seewald, VIDC Sprachen: Englisch & Deutsch mit Simultandolmetschung Anmeldung an: seewald@vidc.org (Magda Seewald); Eintritt: kostenlos HINTERGRUND Während die arabische Welt in Europa vorwiegend mit Jihadismus, Krieg und Flucht assoziiert wird, werden ihre Aktivist_innen, Intellektuelle und Künstler_innen hier kaum mehr gehört. Noch stärker gilt das…

Mehr erfahren »

Nach dem Putsch: 16 Anmerkungen zur „neuen“ Türkei

Montag, 22. Oktober 2018, 19:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Podiumsdiskussion und Präsentation des im Mandelbaum Verlag erschienene Buches: Nach dem Putsch: 16 Anmerkungen zur „neuen“ Türkei (Hrsg.: Ilker Ataç (Ilk Er A), Michael Fanizadeh, Volkan Ağar, VIDC). Podium - Ayşe Çavdar, Historikerin und Autorin, Istanbul/Marburg - Mithat Sancar, Jurist und Abgeordneter der HDP, Ankara Moderation:Ilker Ataç, Politologe, Hochschule RheinMain in Wiesbaden/VIDC Begrüßung und Buchpräsentation: Michael Fanizadeh, VIDC und Volkan Ağar, taz gazete Sprachen: Türkisch und Deutsch mit Simultandolmetschung Anmeldung: fanizadeh@vidc.org Hintergrund Eine „neue“ Türkei – diese möchten die Partei…

Mehr erfahren »

Januar 2019

An(ge)kommen!? Lesung und Gespräch mit Dimitré Dinev, Barbi Marković und Sahel Rustami

Montag, 21. Januar 2019, 19:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

PROGRAMM Dimitré Dinev: Literaturpreisträger der edition-exil 2000, aufgewachsen in Bulgarien, lebt heute in Wien Barbi Marković: Literaturpreisträgerin der edition-exil 2015, aufgewachsen in Serbien, lebt heute in Wien Sahel Rustami: Literaturpreisträger der edition-exil 2018, aufgewachsen in Afghanistan, lebt heute in Klosterneuburg Moderation: Karoline Thaler, ORF-Journalistin, Wien Begrüßung: Sybille Straubinger, VIDC Anmeldung: fanizadeh@vidc.org (Michael Fanizadeh); Eintritt: kostenlos HINTERGRUND Sie mussten aus unterschiedlichsten Gründen ihre Herkunftsländer verlassen. Krieg, Armut, religiöser Extremismus, Nationalismus und ideologische Enge sind die immer gleichen Begleiter auf dem Weg…

Mehr erfahren »

April 2019

Buchpräsentation: Von der Würde der Wellen und den Grenzen des Gugelhupfs. 15 Jahre Hunger auf Kunst und Kultur

Donnerstag, 4. April 2019, 19:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

15-Jahr-Jubiläum Hunger auf Kunst und Kultur Von der Würde der Wellen und den Grenzen des Gugelhupfs. 15 Jahre Hunger auf Kunst und Kultur (Hg. v. Stefanie Panzenböck, Monika Wagner; Bibliothek der Provinz) Geschichten von und über Menschen, für die sich durch den Kulturpass wieder eine Türe zu Kunst und Kultur und zum Leben geöffnet hat. Es lesen die Herausgeberinnen Stefanie Panzenböck (Falter-Journalistin) und Monika Wagner (Geschäftsführerin Hunger auf Kunst und Kultur) Das Buch umfasst 23 Geschichten: Einige sind von Kulturpassbesitzerinnen…

Mehr erfahren »

März 2020

Unerhört(?)! Islamischer Feminismus und soziale Kämpfe in der arabischen Welt

Donnerstag, 5. März 2020, 19:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Nach der Niederschlagung der Revolten in der arabischen Welt im Jahr 2011 hat sich keine Friedhofsruhe über die Region gelegt. Die Protestbewegungen im Sudan, in Algerien, Marokko, Tunesien, im Irak oder dem Libanon haben in jüngerer Zeit bewiesen, dass die zentralen Forderungen nach einem würdevollen Leben, politischer Partizipation und sozioökonomischer Gerechtigkeit nach wie vor allgegenwärtig sind. Vielfach richten sich die aktuellen sozialen Bewegungen gegen politische Eliten, die sich selbst als islamisch präsentieren. In den Protesten sind die verschiedenen Fraueninitiativen nicht…

Mehr erfahren »

September 2020

Raul Zelik: Wir untoten des Kapitals? Politische Monster, grüner Sozialismus und politische Praxis

Freitag, 4. September 2020, 18:30 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

///// ///// WIR UNTOTEN DES KAPITALS? ///// ///// Politische Monster, grüner Sozialismus und politische Praxis ///// Das Untote scheint sich unserer Gesellschaft zu bemächtigen – ein Wirtschaftsmodell, das Gesundheit und gutem Leben eher im Weg steht, die Rückkehr faschistischer Monster, die Beschleunigung von Klimawandel und Umweltzerstörung. Raul Zelik fragt, wie diese Entwicklungen zusammenhängen und wie sie sich stoppen lassen. Bei dieser Suche wendet er sich einer weiteren Untoten zu, die einfach nicht sterben will: der sozialistischen Idee. Ohne eine Stärkung…

Mehr erfahren »

November 2021

Wem gehören die Bindendee. Ein afrikanisches Idyll

19. November, 19:00 - 21:00
Bücherei Urban-Loritz-Platz (Hauptbücherei), Urban-Loritz-Platz 2a
Wien, Wien 1070 Österreich
+ Google Karte

Wie ein Regenbogen. Über Freiheit und Menschenrechte Autorin Melibea Obono im Gespräch mit Ulrike Lunacek, Ramón Esono und Berni Ledinski "Wem gehören die Bindendee", nach deren Besitzer Melibea Obono hier im Titel rhetorisch fragt, bedeutet Frauen UND Prostituierte in ihrer Muttersprache Fang. Es ist der erste Roman der äquatorialguineischen Schriftstellerin Melibea Obono, der in deutscher Übersetzung präsentiert. Gespräch (spanisch/deutsch) mit Melibeo Obono (Autorin), Ulrike Lunacek (Obfrau Frauen*solidarität, Vorstand des Wiener Forums für Demokratie und Menschenrechte, ehem. Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments),…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren
Top