Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Geschlechtsidentität in der Volksschule

30. Januar, 18:00

kostenlos

feminismen diskutieren

Werden in Volksschulbüchern – immer noch – stereotype, patriarchale Geschlechterrollen und Diskriminierungen reproduziert?

Die Analyse mittels queer feministischer Theorien hat ergeben, dass in aktuellen Volksschulbüchern Geschlecht nach wie vor nicht intersektional verhandelt wird. Fast alle Personen sind weiß, normschön, able-bodied, bürgerlich,… In zahlreichen Beispielen wird die binäre, kapitalistische Rollenverteilung der männlichen Lohnarbeit und der weiblichen Fürsorgearbeit reproduziert, was sich auch in der Thematisierung von Familie und heteronormativem Begehren zeigt. Es gilt, Lehrbücher als politisches Instrument zu reflektieren und unsere Gesellschaft in all ihrer Vielfalt darzustellen!

Vortrag von Katharina Smolka, Sozialwissenschafter*in, Wien

Moderation: Sabine Prokop (VfW)

Vortrag auch per Zoom bei Anmeldung bis Montag, 29. Jänner 2024, 12 Uhr an pr@frauenhetz.at

Frauenhetz in Kooperation mit feminismen diskutieren/www.vfw.or.at

Die Veranstaltung ist offen für alle.

Details

Datum:
30. Januar
Zeit:
18:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
, , , , , ,
Website:
http://frauenhetz.jetzt/veranstaltungen/geschlechtsidentitaet-in-der-volksschule-2/

Veranstaltungsort

Frauenbildungsstätte Frauenhetz
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, Wien 1030 Österreich
+ Google Karte
Website:
www.frauenhetz.jetzt
[mashshare]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Top